Quellen: Blumhouse, Sirius XM

Vor fast genau einem Jahr, am 31. Oktober, wurde als Halloween-Präsent das erste Video vom Set von Halloween Kills veröffentlicht um die Vorfreude auf den Film anzuheizen, der rund ein Jahr später in die Kinos kommen sollte. Drei Tage später wurden die Dreharbeiten abgeschlossen und alles lief nach Plan. Doch natürlich haben jegliche Pläne aus dem letzten Jahr 2020 ihre Bedeutung verloren und im Angesicht der andauernden Corona-Krise wurden Halloween Kills und Halloween Ends jeweils um ein Jahr nach hinten verschoben, sodass Michael Myers erst am 14.10.2021 in unsere Kinos zurückkehren wird. Um den nachvollziehbaren Frust der Slasherfans etwas zu mindern, wurde im Sommer zur Bekanntgabe der Verschiebung der erste Teaser veröffentlicht, der direkt an das Ende des letzten Films anknüpft.

Ein Jahr nach dem letzten Halloween gibt es daher zwar keinen neuen Halloween-Film, aber immerhin einen brandneuen und etwas aussagekräftigeren Teaser-Trailer zu Halloween Kills, den Produktionsfirma Blumhouse vor wenigen Tagen entfesselt hat. Dieser zeigt ganz Haddonfield in Aufruhr und einen unerbittlichen Michael, der erneut eine blutige Schneise durch die Stadt zieht. Franchise-Schöpfer John Carpenter, der als Produzent und Komponist an den neuen Film beteiligt ist, versprach einen extrem brutalen, "ultimativen" Slasher mit hohem Bodycount, und die neue Vorschau bietet einen kleinen Vorgeschmack darauf:

Thematisch soll es in Halloween Kills um das Trauma gehen, das Michaels Massaker bei der gesamten Gemeinde hinterlassen hat, wie Jamie Lee Curtis in einem neuen Interview verraten hat. Es geht um einen wütenden Mob an Leuten: (aus dem Englischen)

In dem Film geht es um einen Mob. Was wir aktuell überall in dem Land erleben, die Macht der wütenden Stimmen, große Menschengruppen, die aufgrund ihrer Wut auf die Umstände zusammenkommen, darum geht es in dem Film. Der Film handelt von einem Mob. Und es ist sehr interessant, weil er davon handelt, was passiert, wenn ein Trauma eine gesamte Gemeinde betrifft. Wir sehen das überall mit der "Black Lives Matter"-Bewegung. Wir sehen, wie es passiert, und seltsamerweise griff Halloween Kills das sogar noch vor, er wurde vorher geschrieben. Wenn man den Film sieht, sind es vor Wut kochende Menschen, die sich als eine große wütende Gruppe zusammen bewegen, es ist wirklich, wirklich, wirklich intensiv. Es ist ein Meisterwerk.

Es ist nicht nur Lauries Trauma. Es betraf die gesamte Gemeinde. Die Polizisten, die Kleinkinder. Und das ist in meinen Augen das Genie von David Gordon Green und Danny McBride. Es ist alles ihre Schöpfung.

Dazu passt auch, dass mehrere Charaktere und zum Teil auch Darsteller aus dem Originalfilm in Halloween Kills zurückkehren, darunter Charles Cyphers als ehemaliger Sheriff Leigh Brackett, dessen Tochter Annie Michael zum Opfer fiel, Kyle Richards als erwachsene Lindsey Wallace und Nancy Stephens als Dr. Loomis' ehemalige Assistentin Marion Chambers. Außerdem verkörpern Anthony Michael Hall und Robert Longstreet die erwachsenen Versionen von Tommy Doyle und Lonnie Elam. Hall ist in dem Teaser mit einem Baseballschläger kurz zu sehen.

Die zentralen Rollen spielen natürlich wieder die drei Generationen der Strode-Frauen: Curtis als Laurie, Judy Greer als Karen und Andi Matichak als Allyson. Stuntman James Jude Courtney und Originaldarsteller Nick Castle teilen sich wieder die Michael-Rolle.

Die Geschichte von Laurie Strode und Michael Myers wird in Halloween Kills jedoch nicht enden, sondern erst in Halloween Ends, der ursprünglich direkt im Anschluss an Kills gedreht werden sollte und aktuell für den Kinostart am 13.10.2022 terminiert ist. David Gordon Green inszeniert beide Sequels und schrieb gemeinsam mit Danny McBride wieder die Drehbücher. Zu den Themen von Ends hat Curtis nur ein wenig verraten:

Er hat etwas zu tun mit der Natur des Bösen und dem Vermächtnis des Bösen.

Anlässlich Halloween hatte ich gestern die Gelegenheit, den Originalfilm und seine direkte Fortsetzung (die durch den letzten Film aus dem Kanon gestrichen wurde) im Kino zu sehen. Ich bin schon darauf gespannt, wie Green die Schicksale der einzelnen Überlebenden aus dem Original-Halloween in dem nächsten Film fortführen wird. Immerhin hat Produzent Jason Blum versprochen, dass Halloween Kills definitiv nächstes Jahr zu Halloween erscheinen wird, komme, was wolle.