Greys Anatomy Season 16 Quoten

Links: Justin Chambers in "Grey’s Anatomy" © 2019 ABC Studios
Rechts: America Ferrera in "Superstore" © 2019 NBC

Quelle: TVByTheNumbers

ANZEIGE

Am Halloween-Abend waren die Zahlen für die ABC-Serien in den USA auch gruselig. "Grey’s Anatomy" sank um 7% und verzeichnete mit nur 5,7 Millionen Gesamtzuschauern ein neues Serientief. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 schalteten 1,1 Millionen Zuschauer ein, 15% unter der Vorwoche. Im Anschluss erreichte "A Million Little Things" 4,2 Millionen Zuschauer insgesamt (-5%) sowie 700,000 in der Zielgruppe 18-49 (-22%). "How to Get Away with Murder" verfehlte nur knapp ein neues Zuschauertief und zählte 2,2 Millionen Gesamtzuschauer, davon 400,000 in der relevanten Zielgruppe (-20%).

Bei NBC legte "Superstore" hingegen um 9% zu und erreichte mit 3,1 Millionen die höchste Zuschauerzahl der Comedyserie seit April. In der Zielgruppe 18-49 ging es dafür um 11% runter auf 800,000 Fans. "Perfect Harmony" zog um 19% an und kam auf 2,4 Millionen Zuschauer. In der wichtigen Zielgruppe 18-49 legte die Sitcom um 25% zu und erreichte eine halbe Million Zuschauer. "The Good Place" verbesserte sich um 16% und lockte 2,2 Millionen US-Amerikaner vor ihre Fernseher. In der begehrten Zielgruppe 18-49 blieb die Serie mit 600,000 Interessierten stabil. "Will & Grace" verbesserte sich nach dem Start mit dem Serientief um 15% und zählte 2,6 Millionen Zuschauer insgesamt. In der Zielgruppe ging es um 20% hinauf auf 600,000 Zuschauer zwischen 18 und 49.

"Law & Order: Special Victims Unit" steigerte sich um 7% und erreichte knapp 4 Millionen Zuschauer, davon 700,000 in der Zielgruppe 18-49 (+17%).