The Expendables 4 und Winnie the Pooh führen bei Nominierungen für die Goldene Himbeere 2024

0
Goldene Himbeere 2024 Nominierungen

Links: Jason Statham in The Expendables 4 © 2023 Lionsgate
Rechts: Craig David Dowsett in Winnie the Pooh: Blood and Honey © 2023 Jagged Edge Productions

Quelle: Razzies

Der Fokus der Berichterstattung der Entertainment-Medien lag in den letzten 36 Stunden natürlich auf den Nominierungen für die 96. Oscars, doch einen Tag vor ihrer Bekanntgabe hat eine andere, berüchtigte wie berühmte Organisation ihre eigenen Film-Nominierungen herausgegeben. Bei ihnen geht es nicht um die besten filmischen Leistungen des letzten Jahres, sondern die schlechtesten.

Die Veranstalter der Goldenen Himbeere, auch als Razzies bekannt, zeichnen seit 1981 die schlechtesten Filme, Regisseure, Schauspieler Drehbücher und Leinwand-Paare aus, wobei sie mit ihren Nominierungen auch gerne mal provozieren und für Kontroversen sorgen. Sonderlich ernst nehmen sich die Razzies natürlich nicht, stehen auch zu den Fettnäpfchen, in die sie gelegentlich treten und nehmen sich dann auch aufs Korn, wie beispielsweise letztes Jahr, als die Razzies sich selbst den Preis als "schlechteste Hauptdarstellerin" verliehen haben, nachdem sie ihre umstrittene Nominierung für Kinderdarstellerin Ryan Kiera Armstrong zurückgezogen hatten.

Dieses Jahr haben 1179 Filmfans, -kritiker und -journalisten aus 49 US-Bundesstaaten und zwei Dutzend anderen Ländern über die Nominierungen für die 44. Razzies abgestimmt und diese wurden, wie üblich, am Vortag der Bekanntgabe der Oscarnominierungen verkündet. Wenn es jemanden gab, dem die Nominierungen über seine Rollenwahl zu denken geben sollten, dann Jason Statham. Gleich zwei seiner Filme wurden als "Schlechtester Film 2023" nominiert: The Expendables 4 und MEG 2: Die Tiefe. Beide absolut verdient, wenn Ihr mich fragt. Action-Vollkatastrophe The Expendables 4 führt mit insgesamt sieben Nominierungen, darunter auch für seine Darsteller Sylvester Stallone und Megan Fox. Statham selbst wurde hingegen als "Schlechtester Hauptdarsteller" für MEG 2 nominiert. Insgesamt wurde der Riesenhai-Blockbuster dreimal nominiert.

Die zweifelhafte Ehre der zweitmeisten Nominierungen hinter The Expendables 4 teilen sich David Gordon Greens Der Exorzist: Bekenntnis und Horrortrash Winnie the Pooh: Blood and Honey mit jeweils fünf Nennungen. Marvels Ant-Man and the Wasp: Quantumania kam gerade noch so um eine "Schlechtester Film"-Nominierung herum, wurde aber insgesamt viermal nominiert, darunter für seine Regie, sein Drehbuch und zwei seiner Darsteller. So schlecht hat noch nie ein MCU-Film abgeschnitten. Mit vier Nominierungen für Shazam! Fury of the Gods hat auch das DCEU sein Fett abbekommen, was für das Universum jedoch nichts Neues ist: Batman v Superman: Dawn of Justice war achtmal nominiert und hat vier Razzies gewonnen. Erstaunlich leicht davongekommen ist wiederum Five Nights at Freddy’s, der trotz sehr negativer Kritiken nur einmal nominiert wurde.

Die 44. Razzies werden am 9. März verliehen, am Abend vor der nächsten Oscarverleihung. Mit großem Andrang der nominierten Kandidaten ist nicht zu rechnen.

Hier sind alle Razzie-Nominierungen:

Schlechtester Film

The Expendables 4
Der Exorzist: Bekenntnis
Winnie the Pooh: Blood and Honey
Shazam! Fury of the Gods
MEG 2: Die Tiefe

Schlechteste Regie

Scott Waughn (The Expendables 4)
David Gordon Green (Der Exorzist: Bekenntnis)
Rhys Frake-Waterfield (Winnie the Pooh: Blood and Honey)
Peyton Reed (Ant-Man and the Wasp: Quantumania)
Ben Wheatley (MEG 2: Die Tiefe)

Schlechtester Hauptdarsteller

Russell Crowe (The Pope’s Exorcist)
Vin Diesel (Fast & Furious 10)
Jon Voight (Mercy)
Jason Statham (MEG 2: Die Tiefe)
Chris Evans (Ghosted)

Schlechteste Hauptdarstellerin

Ana de Armas (Ghosted)
Megan Fox (Johnny & Clyde)
Helen Mirren (Shazam! Fury of the Gods)
Salma Hayek (Magic Mike – The Last Dance)
Jennifer Lopez (The Mother)

Schlechtester Nebendarsteller

Mel Gibson (New York Confidential)
Michael Douglas (Ant-Man and the Wasp: Quantumania)
Bill Murray (Ant-Man and the Wasp: Quantumania)
Sylvester Stallone (The Expendables 4)
Franco Nero (The Pope’s Exorcist)

Schlechteste Nebendarstellerin

Kim Cattrall (…und dann kam Dad)
Megan Fox (The Expendables 4)
Bai Ling (Johnny & Clyde)
Lucy Liu (Shazam! Fury of the Gods)
Mary Stuart Masterson (Five Nights at Freddy’s)

Schlechtestes Paar

Zwei beliebige "gnadenlose" Söldner (The Expendables 4)
Zwei beliebige geldgierige Investoren, die zur Finanzierung der 400 Millionen US-Dollar teuren Remake-Rechte an Der Exorzist beigetragen haben (Der Exorzist: Bekenntnis)
Ana de Armas und Chris Evans, die keine Leinwandchemie hatten (Ghosted)
Channing Tatum und Selma Hayek (Magic Mike – The Last Dance)
Winnie Puuh und Ferkel als blutrünstige Schlitzer/Killer (Winnie the Pooh: Blood and Honey)

Schlechtestes Drehbuch

Peter Sattler & David Gordon Green (Der Exorzist: Bekenntnis)
Kurt Wimmer, Tad Daggerhart & Max D. Adams (The Expendables 4)
Jez Butterworth, John-Henry Butterworth, David Koepp & James Mangold (Indiana Jones und das Rad des Schicksals)
Henry Gayden & Chris Morgan (Shazam! Fury of the Gods)
Rhys Frake-Waterfield (Winnie the Pooh: Blood and Honey)

Schlechtestes Sequel/Prequel/Remake/Abklatsch

Ant-Man and the Wasp: Quantumania
Indiana Jones und das Rad des Schicksals
Der Exorzist: Bekenntnis
The Expendables 4
Winnie the Pooh: Blood and Honey

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein