Game of Thrones Staffel 8 Zuschauerzahlen

Nathalie Emmanuel, Emilia Clarke und Conleth Hill in "Game of Thrones" © 2019 HBO/Warner Bros. Television

Quelle: TVLine

ANZEIGE

Kurz vor der Ziellinie bleibt "Game of Thrones" extrem beliebt. Mit der seit Monaten gehypten epischen Schlacht um Winterfell gegen den Nachkönig und seine Untoten-Armee erzielte die Fantasyserie einen neuen Quotenrekord in den USA. Doch fast genau so bemerkenswert ist, dass die darauffolgende Episode kaum nachgelassen hat. Folge 4 erreichte mit ihrer regulären TV-Ausstrahlung und der zeitgleichen Nutzung der Streaming-Angebote von HBO zusammengerechnet 17,2 Millionen Zuschauer. Das waren nur 3% weniger als in der Vorwoche und die dritthöchste Gesamtzuschauerzahl einer "Game of Thrones"-Episode nach der ersten und der dritten Folge von Staffel 8.

Schaut man sich ausschließlich die reguläre Fernsehausstrahlung bei HBO an, so lockte diese 11,8 Millionen Zuschauer vor ihre Fernseher – 2% weniger als in der Vorwoche. Auch das war die dritthöchste reguläre Zuschauerzahl der Serie. Lediglich die dritte Folge und das Finale von Staffel 7 waren bei diesem Messwert knapp vorne.

Der bisherige HBO-Quotenrekord für die Live-Ausstrahlung einer Serienfolge gehört weiterhin der vierten Staffelpremiere von "Die Sopranos" mit 13,4 Millionen Zuschauern. Allerdings war das natürlich noch lange vor den ganzen Streaming-Plattformen und -Angeboten des Senders, sodass "Game of Thrones" insgesamt deutlich größere Zuschauermassen erreicht. Jedoch könnte auch dieser besondere Rekord spätestens mit dem GoT-Serienfinale endlich fallen. Die Ereignisse in der Serie spitzen sich rapide zu und niemand wird die zu erwartende finale Schlacht in der kommenden Episode verpassen wollen.