Game of Thrones Staffel 8 Quotenrekord

Emilia Clarke in "Game of Thrones" © 2019 HBO/Warner Bros. Television

Quelle: TVLine

ANZEIGE

Artikel enthält Spoiler zu Staffel 8 Folge 5!

Innerhalb von nur fünf Folgen hat die finale "Game of Thrones"-Staffel nun zum dritten Mal einen neuen Quotenrekord in den USA aufgestellt. Diesmal wurde sogar der bisherige Zuschauerrekord für die reguläre Live-Ausstrahlung ohne Hinzunahme der Streaming-Angebote geschlagen.

Insgesamt 18,4 Millionen Zuschauer sahen der Vernichtung von Königsmund in den USA bei der Erstausstrahlung zu. Damit wurde der mit der Schlacht um Winterfell in der dritten Episode erzielte Rekord von 17,8 Millionen Zuschauern um etwa 3% geschlagen. Davor stellte die Staffelpremiere mit 17,4 Millionen Gesamtzuschauern einen neuen Rekord auf. Gegenüber der 4. Folge gab es eine Steigerung um 7%. Diese Zahlen umfassen neben der linearen Ausstrahlung der Folge im Fernsehen auch die Angebote von HBO GO und HBO NOW.

Im Gegensatz zu den vorigen Episoden der 8. Staffel hat es "Die Glocken" sogar geschafft, den Rekord für die reguläre Ausstrahlung zu übertreffen. Dieser lag bislang beim Finale der 7. Staffel mit knapp 12,1 Millionen Zuschauern. Die neuste Folge erzielte etwa 12,5 Millionen Zuschauer mit der Fernsehausstrahlung.

Natürlich kommen noch etliche Millionen Zuschauer in den darauffolgenden Tagen hinzu, wenn man die Wiederholungen und die aufgenommenen und später abgespielten Folgen dazuzählt.

Auch wenn die fünfte Folge extrem polarisiert hat, gibt es eigentlich keine Zweifel, dass alle diese Zuschauer für das große Finale zurückkehren werden. Dieses hat gute Chancen, einen weiteren Rekord aufzustellen und vielleicht sogar 20 Millionen Gesamtzuschauer zu knacken.

Eine Vorschau auf das Serienfinale findet Ihr hier.