Quelle: Walt Disney Pictures

Nachdem wir schon die Trailer zu Dumbo und Aladdin gesehen haben, hat Disney endlich auch die erste Vorschau auf die dritte und mit Sicherheit meisterwartete der drei Neuverfilmungen von eigenen Zeichentrickklassikern veröffentlicht: Der König der Löwen. Der Teaser enttäuscht wahrlich nicht. Atemberaubende Bilder, die die legendäre "Circle of Life"-Sequenz andeuten, aber im Gegensatz zum Teaser des Originalfilms noch nicht verraten, teleportieren gleiche Millionen von Zuschauern in ihre Kindheit zurück. Denn kein Animationsfilm der Neunziger hat ganze Generationen so geprägt wie Der König der Löwen. Alleine in Deutschland sahen ihn mehr als 11 Millionen Zuschauer in den Kinos. 25 Jahre später, ab dem 18.07.2019, wird Der König der Löwen eine neue Generation von Kindern und ihre Eltern, die vermutlich selbst mit dem Original aufgewachsen sind, begeistern.

Deutscher Teaser

Originalteaser

Während Dumbo und Aladdin zu Recht als Realverfilmungen der Disney-Zeichentrickfilme bezeichnet werden, trifft diese Beschreibung auf Der König der Löwen nicht zu. Denn schließlich ist hier nichts real. Die gesamten Dreharbeiten fanden an Sets in Los Angeles statt, an denen Schauspieler in Motion-Capture-Ausrüstung vor Bluescrens agierten. Nicht nur die Tiere, sondern auch die afrikanischen Hintergründe stammen aus dem Computer. Die richtige Bezeichnung ist also en photorealistisches CGI-Remake. Die Frage ist, ob sich der Film damit auch für den Animations-Oscar 2020 qualifizieren wird. Das ist eher unwahrscheinlich, denn auch schon bei Motion-Capture-Animationsfilmen wie Spielbergs Die Abenteuer von Tim und Struppi sträubte sich die Academy gegen die Anerkennung als Animationsfilm (bescheuerte Regel). Als der Originalfilm in die Kinos kam, existierte die Kategorie übrigens noch nicht, sodass er nur die Oscars für seine Musik und Elton Johns Song "Can You Feel the Love Tonight" gewonnen hat.

Der König der Löwen wurde von Jon Favreau inszeniert, der bereits mit Disneys The Jungle Book einen Riesenerfolg an den Kinokassen feierte und den Effekte-Oscar gewann (der auch Der König der Löwen sicher sein sollte, allein schon dem Teaser nach zu urteilen). Hans Zimmer komponierte wieder die Musik für den Film. Vier Songs aus dem Originalfilm werden im Remake zu hören sein: "Can You Feel the Love Tonight", "Hakuna Matata", "I Just Can’t Wait to Be King" und "Circle of Life". Darüber hinaus schreiben Elton John, Tim Rice und Beyoncé, die in der Originalfassung Simbas Love Interest Nala spricht, ein brandneues Lied für den Filmabspann.

James Earl Jones kehrt als Originalstimme von Mufasa zurück, die weiteren Originalsprechen wurden jedoch neu besetzt. Donald Glover (Solo: A Star Wars Story) spricht Simba, "Last Week Tonight"-Moderator John Oliver ist die Originalstimme von Zazu, Chiwetel Ejiofor (Doctor Strange) spricht den Bösewicht Scar, Billy Eichner ("American Horror Story") und Seth Rogen (Bad Neighbors) sprechen Timon und Pumbaa.

Das Teaser-Poster mit dem ultrasüßen Simba findet Ihr unten:

Der König der Löwen Teaser PosterNach dem Teaser und dem Plakat dürfte es keine Zweifel geben: Dieser Film wird Disneys Konten richtig prall füllen.