Chucky TV Serie

© 2017 Universal Pictures

Quelle: Don Mancini Twitter

Dieser kleine, rothaarige, mörderische Kunststoff-Psychopath ist wirklich nicht totzukriegen. Nach sieben Filmen, von denen die letzten zwei nur im Heimkino erschienen sind (und dennoch zu den besseren der Reihe gehören), steht Chucky, die Mörderpuppe kurz vor dem Sprung ins Fernsehen. Im Februar haben wir bereits von frühen Plänen einer Serienadaption durch den Franchise-Schöpfer Don Mancini berichtet. Erst jetzt hat Mancini diese Pläne selbst über Twitter bestätigt:

ANZEIGE

Während die meisten Horror-Franchises über die Jahre Autoren und Regisseure wie Unterwäsche wechseln, hat Mancini jeden einzelnen Chucky-Film geschrieben, angefangen mit dem ersten vor 30 Jahren. Bei den letzten drei führte er dann auch selbst Regie. Ansonsten hat Mancini eigentlich nur an wenigen anderen Projekten in Hollywood während seiner Karriere gearbeitet, sodass Chucky im Prinzip den Großteil seines beruflichen Lebens ausmacht. Es ist natürlich schön zu sehen, dass jemand, der die Reihe begonnen hat, sie auch mit seiner eigenen Vision weiter verfolgt. Und an Vision mangelt es Mancini sicherlich nicht, wie man am ambitionierten Schluss von Cult of Chucky sehen konnte.

Die Serie, die aktuell noch keinen Sender hat, soll die Handlung der Filme fortsetzen und unmittelbar an das offene Ende des siebten Films anknüpfen. Auch Brad Dourif wird Chucky im Original selbstverständlich wieder seine Stimme leihen. Er gehört zu Chucky ebenso sehr wie Robert Englund zu Freddy Krueger. Man darf auch hoffen, dass Fiona Dourif, Alex Vincent und Jennifer Tilly in der potenziellen Serie ebenfalls zurückkehren werden. Das ist aber aktuell lediglich Wunschdenken meinerseits und keine Bestätigung.

Unklar ist auch, was die Serie für einen möglichen achten Film bedeutet. Wird Chucky vorerst permanent ins Serienfach wechseln oder wird ein weiterer Film parallel produziert werden?

Noch vor einigen Jahren wäre ich hinsichtlich einer Serienadaption der Reihe skeptisch gewesen, doch nachdem "Ash vs. Evil Dead" vorgemacht hat, wie man aus einer kultigen Horrorfilmreihe eine Serie erschaffen kann, bin ich zuversichtlicher.