Carry On Jason Bateman

Jason Bateman in "Ozark" © 2022 Netflix

Quelle: Deadline

Obwohl Jason Bateman seine ersten großen Erfolge mit Comedyrollen in "Arrested Development", All Inclusive und Kill the Boss feierte, hat er mit seiner fiesen Performance im Psychothriller The Gift auch gezeigt, welche Abgründe sich hinter seinem grundsympathischen Gesicht und seinem mühelosen Charme verbergen. Auch seine Performance als zwielichtiger Kartell-Buchhalter in der Netflix-Hitserie "Ozark" hat mehr Facetten des Schauspielers gezeigt als seine üblichen humorvollen Rollen.

Im kommenden Netflix-Actionthriller Carry On vom Regisseur Jaume Collet-Serra wird er sich demnächst wieder von seiner bösen Seite zeigen und den geheimnisvollen Antagonisten des Films spielen. In dem Film verkörpert Kingsman-Star Taron Egerton Ethan Kopek, einen jungen Agenten der US-Transportsicherheitsbehörde, der am ersten Weihnachtstag von Batemans Charakter erpresst wird, ein gefährliches Päckchen durch die Flughafen-Security und an Bord eines Passagierflugzeugs schlüpfen zu lassen.

Michael Green (Mord im Orient Express) schrieb die neuste Drehbuchfassung des Films, der demnächst in Produktion gehen wird. Collet-Serra drehte zuletzt Disneys Blockbuster Jungle Cruise und die kommende DC-Verfilmung Black Adam für Warner. Mit Carry On kehrt er zu den kleineren Actionthrillern wie Non-Stop oder Unknown Identity zurück, mit denen er sich ursprünglich einen Namen gemacht hat. Zur Abwechslung spielt Liam Neeson diesmal nicht die Hauptrolle, ansonsten klingt der Plot aber nach einem typischen Neeson-Thriller. Egerton und Bateman sind auf jeden Fall ein vielversprechendes Widersacher-Duo und mit Non-Stop hat Collet-Serra bereits einen packender Flugzeug-Thriller inszeniert, der zu seinen bislang besten Filmen gehört. Es gibt also Grund zu Optimismus.