Quelle: Paramount Pictures

Das Transformers-Franchise besteht für mich aus einem guten Filmen, gefolgt von durchwachsenen Sequels, die letztes Jahr mit Transformers: The Last Knight im Tiefpunkt der Reihe gipfelten. Zu dem Zeitpunkt habe ich jegliches Interesse an der Reihe verloren ebenso wie das Vertrauen, man könnte das Ruder noch irgendwie herumreißen.

Doch der Teaser zum Prequel Bumblebee ließ mich neue Hoffnung schöpfen. Jetzt hat Paramount den offiziellen Trailer zum Film veröffentlicht und obwohl dieser schon deutlich mehr effektgeladene Action enthält, hat auch er Herz und rückt die Freundschaft zwischen Hailee Steinfelds Figur und Bumblebee in den Mittelpunkt. Fans der alten Zeichentrickserie dürften außerdem die neuen Designs einiger Transformers freuen, die klar an die Serie angelehnt sind.

Deutscher Trailer

Originaltrailer

Internationaler Trailer

Bumblebee spielt im Jahr 1987, also 20 Jahre vor Michael Bays erstem Transformers. Bevor Bumblebee sich also mit Shia LaBeoufs Sam Witwicky angefreundet hat, traf er die 18-jährige Charlie (Steinfeld).

Der Trailer hat für mich eine ähnlich nostalgische, fast schon Spielberg’sche Atmosphäre wie der erste Transformers, in dem der Einfluss des Produzenten Spielberg noch am deutlichsten zu spüren war. Aber keine Sorge, Roboter-gegen-Roboter-Action kommt auch nicht zu kurz.

Dass Bumblebee deutlich besser als seine Franchise-Vorgänger aussieht, ist vermutlich Regisseur Travis Knight zu verdanken, der zuvor den brillanten, oscarnominierten Animationsfilm Kubo – Der tapfere Samurai inszeniert hat.

In unsere Kinos soll Bumblebee voraussichtlich am 20. Dezember kommen.

Bumblebee Trailer & Poster

Offizieller Inhalt:

"Im Jahr 1987 versteckt sich das mysteriöse Maschinenwesen Bumblebee in der Gestalt eines alten VW Käfers auf dem Schrottplatz einer kleinen kalifornischen Küstenstadt. Kurz vor ihrem 18ten Geburtstag und auf der Suche nach ihrem Platz im Leben, findet die rebellische Charlie (Hailee Steinfeld) den kaputten und kampfgeschwächten Bumblebee. Mit mechanischem Geschick beginnt sie ihn zu reparieren und lernt schnell, dass es sich keineswegs nur um eine alte Schrottmühle handelt…"