Quelle: FX Network

Der erste Hangover-Film wurde 2009 zu einem der größten Comedy-Überraschungshits der letzten 15 Jahre und gilt bis heute für viele als moderner Klassiker des Genres. Die Karrieren der Hauptdarsteller des Films – Bradley Cooper, Ed Helms und Zach Galifianakis – erhielten durch den Riesenerfolg einen Push. Keiner profitierte davon jedoch zunächst so sehr wie Galifianakis, dessen Figur Alan seinen Mitstreitern im ersten Film die Show stahl. Neben den beiden Hangover-Sequels trat Galifianakis in den folgenden Jahren auch in Komödienhits wie Stichtag (OT: Due Date) und Die Qual der Wahl (OT: The Campaign) auf.

ANZEIGE

Man könnte nun den Eindruck bekommen, dass es in den letzten Jahren um ihn deutlich ruhiger geworden ist. Nach Hangover 3 absolvierte er noch Nebenrollen in Filmen wie Birdman und Tulpenfieber, doch große Hits blieben aus. Das liegt aber auch u. a. daran, dass Galfianakis seit 2016 in der hierzulande kaum bekannten in den USA jedoch hochgelobten Comedyserie "Baskets" mitspielt. Darin ist er in einer Doppelrolle zu sehen: als gescheiterter Clown Chop Baskets, der als Rodeo-Clown seinen Unterhalt verdienen muss, und sein herablassender Zwillingsbruder Dale Everett. "Baskets" arbeitet mit sehr surrealem, absurdem Humor, der sicherlich nicht den Massengeschmack trifft. Die Serie triumphierte jedoch 2016 bei den Emmys, als Louie Anderson, der in der Serie Chip und Dales Mutter (!) Christine spielt, den Emmys als "Bester Nebendarsteller" gewann und sich gegen Konkurrenz aus Ty Burrell ("Modern Family") und Tony Hale ("Veep") durchsetzte. Für die zweite Staffel waren dann sowohl Anderson als auch Galfianakis nominiert.

Für den Sender FX ist "Baskets" kein großer Quotenhit, jedoch ein Prestigeprojekt, mit dem er bei Preisverleihungen vertreten sein kann. Dennoch hing das Schicksal der Serie nach dem Finale der dritten Staffel im März lange in der Schwebe. Dazu beigetragen hat vermutlich auch die Trennung von FX vom Serien-Co-Schöpfer Louis C.K. und seiner Produktionsfirma Pig Newton nach den Vorwürfen sexueller Belästigung, die C.K. gegenüber erhoben worden sind.

Doch zur großen Freude der Fans hat FX jetzt die Verlängerung von "Baskets" um eine vierte Staffel bekanntgegeben, die voraussichtlich nächstes Jahr an den Start gehen und wieder zehn Folgen umfassen wird.

In Deutschland strahlt ProSieben Fun die Serie seit Anfang April aus. Um Euch einen Eindruck vom Humor und Vibe der Serie zu verschaffen, habe ich unten noch einen Trailer zur ersten Staffel angehängt: