Quelle: HBO

Ich weiß nicht, wie Dwayne Johnson das schafft. Seit April letzten Jahres war er bereits in vier großen Kinofilmen zu sehen (Fast & Furious 8, Baywatch, Jumanji: Willkommen im Dschungel, Rampage) und ein fünfter, Skyscraper, steht vor der Tür. Nächstes Jahr wird er sowohl im Abenteuerfilm Jungle Cruise als auch im Fast-&-Furious-Spin-Off an der Seite von Jason Statham als auch voraussichtlich im nächsten Sequel zu Jumanji zu sehen sein. Das macht also insgesamt acht Big-Budget-Filme mit Johnson innerhalb von nur drei Jahren. Das alleine wäre schon bemerkenswert genug (und erklärt, wie er zu den bestbezahlten Schauspielern der Welt gehört), parallel findet er jedoch noch Zeit, die Hauptrolle in der HBO-Serie "Ballers" zu spielen. Er ist vermutlich der erste Bestverdiener in Hollywoods Geschichte, der neben seiner Filmkarriere eine fortlaufende TV-Serie in petto hat.

In "Ballers" spielt Johnson Spencer Strasmore, einen ehemaligen Football-Profi (Johnson spielte selbst zu College-Zeiten Football), der zum Finanzmanager für Football-Nachwuchstalente wird. Die dritte Staffel der Serie, die häufig mit Recht als "Entourage" in der Football-Welt beschrieben wird, war dank der Ausstrahlung ihrer ersten sechs Folgen im Anschluss an neue "Game of Thrones"-Episoden ihre bislang quotenstärkste. Ob sie dadurch auch nachhaltig neue Fans gewonnen hat, wird sich diesen Sommer zeigen, wenn "Ballers" in die vierte Runde geht. HBO hat den Starttermin der zehnteiligen 4. Staffel für den 12. August angekündigt. Unten findet Ihr einen Teaser-Trailer zur neuen Season, in der sich das Setting von Miami nach Los Angeles verlagert.

Der Schauplatz mag neu sein, doch ansonsten ist bei "Ballers" wohl alles beim Alten. Im Vorfeld zu Season 4 wurde Brittany S. Hall als Partymädel Amber zum Haupt-Cast der Serie befördert. In Deutschland wird Sky die neue Staffel vermutlich nicht lange nach ihrer US-Premiere ausstrahlen.

Direkt im Anschluss an die Premiere der vierten "Ballers"-Season wird bei HBO auch Staffel 3 von "Insecure" ihre Ausstrahlung beginnen. Die zweite Staffel der Serie war ein deutlich größerer Quotenerfolg als die erste. Hauptdarsttellerin Issa Rae erhielt für beide Seasons jeweils eine Golden-Globe-Nominierung.