Ballers Ende

© 2019 HBO

Quellen: Dwayne Johnson Instagram, The Hollywood Reporter

ANZEIGE

Gestern feierte bei HBO die fünfte Staffel der Dramedyserie "Ballers" bei HBO ihre Premiere und wie wir nun wissen, war es der Anfang vom Ende. In einem bei Instagram veröffentlichten Video bestätigte Hauptdarsteller Dwayne Johnson, dass Staffel 5 von "Ballers" auch die letzte sein wird. Er bedankte sich bei allen Fans für ihre Treue.

Dass "Ballers" keine Serie ist, die ewig lange laufen würde, war abzusehen. Das liegt weniger an mangelndem Erfolg, sondern dem Umstand, dass Johnson einer von Hollywoods fleißigsten Darstellern ist und sein Terminkalender Jahre im Voraus vollgepackt ist. Dass er sich bislang jedes Jahr die Zeit genommen hat, um über mehrere Wochen eine neue "Ballers"-Staffel zu drehen, war schon sehr beeindruckend. Es gibt schließlich nicht viele Schauspieler, die neben einer sehr aktiven Filmkarriere, die sie zu einem der bestbezahlten Stars der Welt gemacht hat, dennoch die Hauptrolle in einer Serie spielen. Bereits bei der Pressetour zur vierten "Ballers"-Staffel zeigte sich Johnsons Zeitknappheit darin, dass sein Co-Star Rob Corddry als einziger PR-Arbeit für die Season gemacht hat.

Nicht nur Johnsons Filmkarriere machte die Produktion von "Ballers" schwierig. Auch John David Washington, der in der Serie den NFL-Spiele Ricky Jerret spielt, ist seit BlacKkKlansman ein gefragter Schauspieler. Demnächst wird Denzel Washingtons Sohn in Christopher Nolans Tenet zu sehen sein. Dass Washington die Serie verlassen würde, hat Johnson bereits während des Drehs zur fünften "Ballers"-Season bekanntgegeben. Damals war jedoch noch nicht bekannt, dass es für alle die letzte Staffel werden würde.

Fans sollten jedoch kein Ende ohne Abschluss befürchten. Laut The Hollywood Reporter war den Machern bereits seit Monaten bekannt, dass die Staffel die letzte sein würde. Dementsprechend haben sie sich darauf vorbereiten und ein richtiges Ende schreiben können. Mit acht Folgen ist die 5. Staffel die bislang kürzeste der Serie.

Dwayne Johnson spielt in "Ballers" den ehemaligen Football-Profi Spencer Strasmore, der nach seiner NFL-Karriere zum Finanzmanager anderer Football-Spieler wurde und gemeinsam mit seinem Partner Joe Krutel (Rob Corddry) neue Kunden zu rekrutieren versucht. Arielle Kebbel ("Vampire Diaries"), Clifton Collins Jr. ("Westworld"), Russell Brand (Männertrip), Michael Cudlitz ("The Walking Dead"), Andy Garcia (Ocean’s Eleven) und Serinda Swan ("Graceland") traten über die Jahre in der Serie auch auf. Produziert wurde sie von Mark Wahlberg und Stephen Levinson, dem Team hinter HBOs "Entourage", mit der "Ballers" häufig verglichen wird.

Auch wenn die Serie kein riesiger Quotenhit für den Sender wurde, wie man vielleicht durch die Beteiligung von Johnson hätte erwarten können, war sie in den letzten vier Jahren dennoch HBOs zuschauerstärkste Comedyserie. Hierzulande strahlte Sky "Ballers" bislang aus. Wann die fünfte und letzte Season dort loslegen wird, steht noch nicht fest. Ich vermute einen Start im Oktober, da Sky 1 von September bis Oktober die vierte Staffel wiederholen wird.