Baby Driver 2 Sequel

© 2017 Sony Pictures

Quelle: Geeks Worldwide

Auch wenn die Fans seiner Cornetto-Trilogie (Shaun of the Dead/Hot Fuzz/The World’s End) das empört zurückweisen würden, für mich ist Baby Driver der beste Film von Edgar Wrights Karriere. Der 2017 veröffentlichte Film zeigt, wie sehr Wright als Filmemacher gewachsen und gereift ist. Es ist auch ein Film, der wie kein anderer Musik und Action miteinander verbindet und in Einklang miteinander bringt. Spannend, humorvoll, technisch herausragend und voll mit illustren, einzigartigen Charakteren – Baby Driver ist gehobener Filmspaß pur und ich habe ihn mit großer Freude dreimal im Kino gesehen.

Baby Driver ist aber zudem auch Wrights mit Abstand größer kommerzieller Erfolg. Weltweit spielte der Film knapp $227 Mio ein, bei einem Produktionsbudget von $34 Mio. Das ist mehr alle vorherigen Filme des Regisseurs zusammengerechnet. Bei einem solchen Hit dauert es nicht lange, bis die Frage nach einem Sequel gestellt wird. Und tatsächlich offenbarte Wright schon kurz nach dem Kinostart des Films, dass er über Baby Driver 2 nachdenke. Letztes Jahr verriet Hauptdarsteller Ansel Elgort, dass das Drehbuch zum Sequel schon fertig sei und er es gelesen habe. Der Streifen soll nicht Baby Driver 2 heißen, sondern einen eigenen Titel haben. Elgort war davon überzeugt, dass der zweite Film kommen würde.

Er soll scheinbar Recht behalten. Das Online-Portal Geeks Worldwide berichtet, dass Sony Baby Driver 2 grünes Licht erteilt hat. Der Film soll noch dieses Jahr vor die Kameras gehen, nachdem Elgort die HBO-Max-Serie "Tokyo Vice" abgedreht hat. Neben Elgort sollen auch viele andere Darsteller aus dem ersten Film zurückehren: Lily James, Jon Bernthal, CJ Jones und Michael Peter Balzary alias Flea. Im Prinzip also alle Schauspieler, deren Charaktere den ersten Film überlebt haben. Die Website berichtet auch, dass der Film eine neue Hauptdarstellerin haben wird, die als Gegenspielerin von Lily James' Debora fungieren soll.

Natürlich ist Geeks Worldwide kein Branchenblatt wie Variety, Deadline oder The Hollywood Reporter, weshalb man den Bericht mit etwas Vorsicht genießen soll. Allerdings hat das Portal bereits einige zutreffende exklusive Meldungen in Vergangenheit gebracht und ist im Gegensatz zu beispielsweise WeGotThisCovered nicht dafür bekannt, seine News an den Haaren herbeizuziehen. Edgar Wright hat kürzlich seinen neuen Film, den Horrorthriller Last Night in Soho mit Thomasin McKenzie (Jojo Rabbit) und Anya Taylor-Joy (The Witch), abgedreht, und hat danach noch kein weiteres Projekt in Aussicht. Es könnte also durchaus sein, dass es Baby Driver 2 werden wird.

Baby Driver war ein gut abgeschlossener Film, der definitiv kein Sequel braucht. Das bedeutet aber nicht, dass ein Sequel nicht dennoch sehr gut sein könnte. In den Händen von Edgar Wright sollte der Film sehr gut aufgehoben sein. Ich denke nicht, dass er ihn machen würde, wenn er nicht von der Originalität seiner Idee überzeugt wäre.