American Horror Story Staffel 10 Disney Plus

"American Horror Story: Double Feature" © 2021 FX Network

Quelle: Disney+ Deutschland

Nachdem Netflix' Vertriebslizenz an Ryan Murphys Horror-Anthologieserie "American Horror Story" Ende Februar ausgelaufen ist und die Serie die Plattform verlassen haben, erreichte sie letzten Monat ihre neue Heimat beim Erwachsenen-Label Star von Disney+. Jedoch wurden dort zunächst nur die ersten neun Staffeln veröffentlicht, die zuvor auch bei Netflix verfügbar waren. Die zehnteilige 10. Staffel mit dem Titel "American Horror Story: Double Feature", die ihre Deutschlandpremiere letztes Jahr bei ProSieben Fun feierte, wurde heute bei Disney+ nachgereicht.

Seit 2011 wurden neue "American Horror Story"-Staffeln jährlich veröffentlicht. Die Covid-Pandemie machte dem bisherigen Rhythmus einen Strich durch die Rechnung, sodass Staffel 10 2020 übersprungen hat und fast zwei Jahre nach der neunten Season erschienen ist. Der Titel der Staffel ist auch Programm: Erzählt werden in "Double Feature" zwei separate, kurze Geschichten, die jeweils von zwei klassischen Horrorwesen handeln: Vampire und Aliens.

Der erste "Double Feature"-Teil trägt den Titel "Red Tide" und spielt in der Küstenstadt Provincetown, Massachusetts, wo ein Drehbuchautor mit seiner Ehefrau und Tochter drei Monate verbringt, in der Hoffnung, seine Schreibblockade zu überwinden. Die Lösung seines Problems liegt in einer geheimnisvollen schwarzen Pille, die seine Kreativität befeuert, aber ungesunden Durst ach Blut in ihm weckt.

Der zweite Teil, "Death Valley", der aus nur vier Folgen besteht, spiet über mehrere Jahrzehnte und handelt von einem geheimen Pakt zwischen Außerirdischen und der US-Regierung, bei dem im Austausch für futuristische, außerirdische Technologie die Aliens 5000 US-Amerikaner jährlich für ihre Experimente entführen dürfen.

Viele "American Horror Story"-Stammstars sind in "Double Feature" mit von der Partie, darunter Sarah Paulson, Evan Peters, Denis O’Hare, Leslie Grossman, Frances Conroy, Lily Rabe, Finn Wittrock, Angelica Ross und Billie Lourd, wobei Paulson Rabe, Grossman und Ross sogar in beiden "Double Feature"-Teilen in unterschiedlichen Rollen mitspielen. Ganz neu dabei ist ehemaliger Kinderstar Macauley Culkin (Kevin – Allein zu Haus), der in "Red Tide" einen Stricher mit Ambitionen als Drehbuchautor spielt, und Neal McDonough ("Arrow"), der in "Death Valley" den US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower verkörpert.

Die anfänglichen Kritiken zu "Red Tide" waren sehr positiv, die Reaktionen auf das Finale des Segments jedoch sehr polarisierend. "Death Valley" erhielt überwiegend gemischte Rezensionen. Die Trailer zu beiden "Double Feature"-Teilen sind unten zu sehen:

In den USA wird die 11. "American Horror Story"-Staffel beim Kabelsender FX noch diesen Herbst ihre Premiere feiern. Zu den bislang angekündigten Cast-RückkehrerInnen gehören Billie Lourd, Zachary Quinto, Sandra Bernhard und Patti LuPone Zwei weitere Staffeln sind auch schon bestellt, sodass die Horrorgeschichten nicht in absehbarer Zeit ausgehen werden.