A Quiet Place 2 Emily Blunt

Emily Blunt in A Quiet Place © 2018 Paramount Pictures

Quellen: John Krasinski Twitter, Deadline

Auch wenn Nachos und Popcorn für viele zum Kino einfach dazugehören, gab es letztes Jahr enen Film, bei dem diese geräuschvollen Snacks einfach unangebracht wirkten. A Quiet Place, dessen ganze Prämisse darauf beruhte, dass die Hauptfiguren möglichst wenig Geräusche von sich geben müssen, damit sie nicht von außerirdischen Monstern angegriffen und zerfleischt werden, war ein Film, der auch von seinen Zuschauern verlangte, möglichst leise zu sein.

Bei den Kinogängern und in der Kritik kam John Krasinskis dritte Regiearbeit hervorragend an und A Quiet Place wurde zum umsatzstärksten Horrorfilm des letzten Jahres. Ein Sequel wurde bereits für den 15.05.2020 in den USA angesetzt. John Krasinski begann mit der Arbeit am Drehbuch zum Nachfolger, doch bislang war weder klar, ob er auch als Regisseur zurückkehren würde noch ob der Film die Geschichte des ersten direkt fortsetzen, oder sich einfach auf eine andere Familie aus der gleichen Welt fokussieren würde.

Erfreulicherweise hat Krasinski selbst jetzt über Twitter bestätigt, dass er A Quiet Place 2 inszenieren wird. Dabei enthüllte er auch den offiziellen Titel der Fortsetzung: A Quiet Place Part II. Darüber hinaus hat Industrie-Portal Deadline bestätigt, dass Emily Blunt bereits den Vertrag für das Sequel unterschrieben hat. Da sie neben ihrer Filmtochter Millicent Simmonds zu den Highlights des Films gehörte, ist auch das eine sehr gute Neuigkeit. Blunt gewann kürzlich den Preis der Schauspielergewerkschaft für ihren Auftritt in A Quiet Place, obwohl sie von der Academy für den Oscar (leider!) nicht nominiert wurde.

Die Dreharbeiten zu A Quiet Place Part II werden voraussichtlich im Juli beginnen. Der Film hat noch keinen deutschen Starttermin, wird aber vermutlich nah an den US-Start hierzulande anlaufen.