47 Meters Down 2 Start

© 2019 Entertainment Studios

Quelle: Concorde Filmverleih

ANZEIGE

Immer wieder kommt es vor, dass manche Filme, die es in den USA noch in die Kinos geschafft haben und dort floppten, hierzulande gar nicht erst den Umweg über Lichtspielhäuser machen, sondern direkt auf DVD und Blu-ray landen. Auch Filme, für die die hiesigen Verleiher kein großes Publikum in den deutschen Kinos erwarten, ereilt dieses Schicksal. In vielen Fällen ist diese Entscheidung, auf eine Kinoauswertung zu verzichten, nachvollziehbar. Nicht jedoch im Falle von 47 Meters Down vor zwei Jahren.

Ursprünglich sollte der Survival-Thriller über zwei Schwestern (Mandy Moore und Claire Holt), deren Haikäfig bei einem Tauchgang auf den Meeresgrund sinkt und sie 47 Meter unter der Oberfläche gefangen sind, umkreist von hungrigen Haien, schon in den USA nur nur ins Heimkino kommen. Sogar Screener wurden im Sommer 2016 an Journalisten bereits verschickt. Angespornt vom Kassenerfolg von The Shallows mit Blake Lively, schnappte sich Entertainment Studios die Vertriebsrechte von Dimension Films und brachte den Film stattdessen im Sommer 2017 in die Kinos. Das Traumergebnis war ein weltweites Einspiel von über $60 Mio bei Produktionskosten von lediglich $5 Mio. Eigentlich Grund genug, um den Film auch in Deutschland im Kino starten zu lassen, würde man meinen. Jedoch konnten lediglich die Besucher des Fantasy Filmfests 2017 47 Meters Down hierzulande auf der Leinwand sehen, denn im Dezember 2017 veröffentlichte Universum Film den Streifen kurioserweise direkt auf DVD und Blu-ray.

Das wird beim schnell angekündigten Sequel 47 Meters Down: The Next Chapter (OT: 47 Meters Down: Uncaged). Diesmal gehören die deutschen Vertriebsrechte Concorde und der Verleih bringt den Film am 10. Oktober in die Kinos. Auch diesmal wird er im Rahmen des Fantasy Filmfests bereits im September in sieben deutschen Städten zu sehen sein.

Johannes Roberts führte bei 47 Meters Down: The Next Chapter wieder Regie und schrieb gemeinsam mit Ernest Riera das Skript. Die Handlung knüpft allerdings nicht an den ersten Film an (wie denn auch?!), sondern erzählt eine neue Geschichte von Taucherinnen, die ins Revier von Haien geraten. In dem Film erforschen vier junge Frauen alte Ruinen in brasilianischen Unterwasserhöhlen und begegnen dort einem Albtraum mit vielen Zähnen. Sistine Stallone (Sylvesters Tochter) und Corinne Foxx (Jamies Tochter) feiern in 47 Meters Down: The Next Chapter ihre Filmdebüts und spielen zwei der Hauptrollen neben Sophie Nélisse (Die Bücherdiebin) und Brianne Tju ("Leicht wie eine Feder"). Für ältere Unterstützung im Cast sorgen Nia Long ("Navy CIS: L.A.") und John Corbett (The Silence).

In Nordamerika startet der Film bereits am 16. August. Hier findet Ihr den ersten Trailer und das Filmplakat