Vampire Diaries Season 8 Start

Quelle: TVLine

Auch die Ankündigung, dass "Vampire Diaries" nach der achten Staffel enden würde, konnte zum Start dieser das verlor gegangene Interesse an der einst quotenstärksten Serie von The CW nicht wieder entfachen. Mit nur 980,000 Zuschauern lief die 8. Season vergangene Woche mit dem schwächsten Staffelauftakt in der Geschichte der Serie vom Stapel und lag 29% unter dem Start von Staffel 7. Erstmals erreichte eine Staffelpremiere der Serie nicht einmal eine Million Zuschauer. In der Zielgruppe 18-49 sah es ebenfalls finster aus. Nur noch 400,000 Interessierte schalteten aus der Altersgruppe ein, 33% unter dem Vorjahr. Bei diesen Werten ist es keine Überraschung, dass The CW die Serie bald abschließen möchte.

Die 2. Staffel der Dramedyserie "Crazy Ex-Girlfriend" kehrte ebenfalls mit enttäuschenden Quoten zurück und lockte nur noch 530,000 Zuschauer vor die Bildschirme – 41% unter dem Start der ersten Staffel und ein neues Serientief. In der Zielgruppe erreichte die Serie lediglich 200,000 Zuschauer.

Nach mehreren Wochen im freien Fall stabilisierte sich "MacGyver" endlich bei CBS und legte um 7% auf 8 Millionen Zuschauer zu. In der Zielgruppe 18-49 gab es mit 1,1 Millionen keine Veränderung. "Hawaii Five-0" erzielte im Anschluss 9,5 Millionen Zuschauer insgesamt und 1,2 Millionen in der Zielgruppe. Damit hielt sich die Serie auf Vorwochenniveau. "Blue Bloods" war nach Gesamtzuschauern mit 10 Millionen weitgehend unverändert (und wieder einmal die meistgesehene Serie am Freitagabend), fiel jedoch in der Zielgruppe um 15% auf 1,1 Millionen.

"The Exorcist" blieb mit 1,9 Millionen Zuschauern insgesamt sowie 700,000 in der Zielgruppe unverändert, aber sehr schwach.

"Last Man Standing" lockte für ABC 6,4 Millionen Zuschauer (+14%) vor die Bildschirme und erreichte ein Staffelhoch. Keine Veränderung gab es jedoch in der werberelevanten Zielgruppe 18-49 mit 1,1 Millionen Interessierten. "Dr. Ken" legte um 7% auf 4,4 Millionen Zuschauer zu, baute jedoch in der Zielgruppe 11% auf 800,000 18-49-Jährige ab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here