The 100 Staffel 4

Quellen: Deadline, TVLine, Twitter, The 10 Writers Instagram

Mit dem fulminanten Ende der dritten Staffel der Endzeitserie "The 100" heute Abend bei ProSieben beginnt für die Fans eine lange Wartezeit auf die neue Staffel, die vom Sender The CW immerhin bereits bestätigt wurde. Wie jede bisherige Season der Serie wird auch Staffel 4 erst in der Midseason, also vermutlich im ersten Quartal von 2017, an den Start gehen. Nicht nur müssen sich die Fans lange gedulden, sie müssen sich diesmal auch auf eine kürzere Staffel einstellen. Wie der The-CW-Senderchef Mark Pedowitz enthüllte, wurden für die 4. Staffel nur 13 Episoden bestellt, drei weniger als für die zweite und die dritte. Die erste Season enthielt ebenfalls nur 13 Episoden. Für gewöhnlich ist es ein schlechtes Zeichen für die Verlängerungs-Aussichten einer Serie, wenn der Sender plötzlich weniger Episoden bestellt, doch das dürfte hier nicht der Fall sein, denn diese Entwicklung betrifft auch "iZombie", die ebenfalls nur 13 Folgen in Staffel 3 haben wird, sechs weniger als in der 2. Season. Genau genommen hat The CW für jede Midseason-Serie, mit der Ausnahme von "Reign", diesmal 13 Folgen bestellt. Aus meiner Sicht ist die Anzahl auch vollkommen in Ordnung. Kürzere Staffel sorgen dafür, dass sich weniger Leerlauf einstellt und man sich aufs Wesentliche konzentriert.

Wann genau die vierte Staffel in den USA an den Start gehen wird, ist unbekannt, doch ein Bild, das die Autoren der Serie über Instagram veröffentlichten (unten), löste Spekulationen aus, dass die Zahlen 17.2. auf dem Bild den 12. Februar 2017 als Startdatum meinen. Doch das sind, wie gesagt, lediglich Spekulationen.

 

DAY SEVENTY-THREE. #the100

A post shared by The 100 Writers (@the100writers) on

Etwas konkreter ist wohl der durchgesickerte Titel der ersten Folge von Staffel 4. Über Twitter ist ein Foto des Skripts zur Staffelpremiere aufgetaucht, auf dem eindeutig der Titel "Echoes" zu lesen ist.

Weitere Details zur neuen Staffel sind leider sehr, sehr spärlich. Unten haben wir in Stichpunkten alles zusammengetragen, was von offizieller Seite oder von zuverlässigen Quellen berichtet wurde:

– Obwohl deren Schicksal am Ende der dritten Staffel unsicher war, werden sowohl Indra (Adina Porter) als auch der König der Eisnation Roan (Zach McGowan) in der vierten Staffel zurückkehren. McGowan wurde sogar zum Haupt-Cast der Serie befördert.

– Auch die wunderbare Nadia Hilker wird als Luna zurückkehren.

– Zwei neue Grounder werden in den Fokus rücken: Hugo, ein körperlich imposanter Mittzwanziger mit den Instinkten eines natürlichen Anführers und Kenza, eine jüngere, religiöse Grounderin, die ihr Schwert niedergelegt hat. Wer die beiden spielen wird, ist noch unbekannt.

– Obwohl die Fans sich am Ende der 3. Staffel endgültig von Alycia Debnam Careys Lexa verabschieden mussten, wird die Flamme weiterhin ein wichtiges politisches Artefakt innerhalb der Serie bleiben.

– Die große Bedrohung der 4. Staffel wird die Erde selbst sein bzw. die nahende Apokalypse, die wir am Ende der dritten Staffel als ominöse Wolke, die sich in Richtung von Polis bewegte, sahen.

– Fandet Ihr Staffel 3 düster? Tja, ursprünglich sollte sie sogar noch böser enden. Laut Produzent Jason Rothenberg sollte Jasper (Devon Bostick) am Ende der dritten Staffel aus der Stadt des Lichts hinaustreten und sich daraufhin das Hirn wegpusten. Doch letztlich war es auch für die Macher viel zu düster, sodass wir diese Szene laut Rothenberg wohl nie zu sehen bekommen werden.

____________________________________________________

Was erhofft Ihr Euch von der 4. Staffel?