American Crime Once Upon a Time Quoten

Quelle: TVByTheNumbers

Die Zukunft von ABCs Sonntagsserien "Once Upon a Time" und "American Crime" bleibt aufgrund mittelprächtiger Quoten weiterhin unsicher, doch vergangenen Sonntag zeigten beide Serie nach langer Zuschauerdürre endlich etwas mehr Stärke und verbesserten ihre Chancen auf eine Verlängerung. "Once Upon a Time" legte um 13% auf 3,1 Millionen Zuschauer zu, davon 900,000 in der werberelevanten Zielgruppe 18-49. Erstmals seit Mitte März erreichte die Märchenserie wieder mehr als 3 Millionen Zuschauer. Nichtsdestotrotz lag die Folge 22% unter dem Vorjahr.

"American Crime" beendete derweil ihre dritte Staffel mit 2 Millionen Zuschauern (+10%) und damit der höchsten Zuschauerzahl seit der Staffelpremiere im März. In der relevanten Zielgruppe verbesserte sich die Anthologieserie um 33% auf 400,000 Interessierte.

Bei CBS gab es kaum Bewegung gegenüber dem vorigen Sonntag. "Navy CIS: L.A." erreichte 9,1 Millionen Gesamtzuschauer und wieder eine Million in der Zielgruppe. "Madam Secretary" lag mit 7,9 Millionen Zuschauern und 700,000 in der Zielgruppe auf Vorwochenniveau. "Elementary" kletterte um 7% auf 4,8 Millionen und erreichte in der Zielgruppe wieder eine halbe Million Fans.

"Chicago Justice" verbesserte sich um 9% auf 6,2 Millionen Zuschauer und legte in der Zielgruppe 18-49 um 10% auf 1,1 Millionen zu. "Shades of Blue" steigerte sich um 9% auf 4,5 Millionen und erzielte damit die höchste Zuschauerzahl der Polizeiserie seit Mitte März. In der relevanten Zielgruppe legte die Serie um 14% auf 800,000 Zuschauer zwischen 18 und 49 zu.

Bei FOX war "Bob’s Burgers" mit 1,6 Millionen Zuschauern stabil, fiel jedoch in der Zielgruppe 18-49 um 13% auf 700,000. "Die Simpsons" legte um 8% auf 2,3 Millionen Zuschauer zu und verbesserte sich in der Zielgruppe um 11% auf eine Million 18- bis 49-Jährige. "Making History" verbesserte sich um 6% auf 1,4 Millionen Gesamtzuschauer und erzielte wieder 600,000 Zuschauer in der Zielgruppe. "Family Guy" steigerte sich leicht auf 2,4 Millionen Gesamtzuschauer, davon 1,2 Millionen in der Zielgruppe. "The Last Man on Earth" rundete den Abend mit 2 Millionen Zuschauern (+13%) ab sowie 800,000 in der Zielgruppe.