John Wick 2 Drehstart

Quellen: The Hollywood Reporter, Park Slope Stoop, Collider

Die Nonstop-Actiongranate John Wick war eine der angenehmsten Überraschungen des letzten Jahres. Der Film bot die beste Rolle für Keanu Reeves seit über zehn Jahren und er bewies im Gegenzug, dass er auch mit 50 einen sehr überzeugenden Actionhelden abgibt. Ähnlich wie The Raid war John Wick ein Actionfilm befreit vom Ballast einer sonderlich tiefgehenden Story und konzentrierte sich einfach aufs Wesentliche. Was aber hätte auch leicht nach hinten gehen können, stellte sich als ein Actionfilm in seiner reinsten Essenz heraus. Davon gibt es im heutigen Kino nicht viel und erfreulicherweise lief der Film erfolgreich genug, dass Lionsgate schnell grünes Licht für ein Sequel erteilte, in dem Reeves wieder in die Rolle des ehemaligen Profikillers schlüpfen wird.

John Wick 2 Drehstart Common als BösewichtJohn Wick hatte alles andere als ein langsames, gemütliches Tempo und zum Glück trifft das auch auf die Fortschritte des Sequels zu. John Wick 2 ist keine der Fortsetzungen, über die jahrelang geredet wird, ohne dass etwas zustandekommt. Diese Woche ist in Brooklyn bereits die erste Klappe zum Sequel gefallen. Chad Stahelski und David Leitch inszenierten gemeinsam den ersten Film, doch nur Stahelski sitzt im Regiestuhl der Fortsetzung, weil Leitch stattdessen an The Coldest City mit Charlize Theron arbeitet (ursprünglich sollten Leith und Stahelski auch diesen Film gemeinsam inszenieren, doch Drehplanüberschneidungen verhinderten das). Für das Drehbuch ist wieder Derek Kolstad verantwortlich. Reeves ist auch nicht der einzige Schauspieler aus Teil 1, der im Sequel wieder dabei ist. Auch "Deadwood"-Veteran Ian McShane konnte als mysteriöser Besitzer des Continental-Hotels, in dem nur mit Goldmünzen bezahlt wird und das den Größen der kriminellen Unterwelt Unterschlupf bietet, für eine Rückkehr verpflichtet werden. Der Film hat auch seinen neuen Bösewicht gefunden. Der Rapper Common, der für den Song "Glory" dieses Jahr einen Oscar gewann, wird den Hauptgegner von Keanu Reeves in der Fortsetzung spielen. Über seinen Charakter ist lediglich bekannt, dass er der Sicherheitschef eines weiblichen Gangsterbosses ist. Wer die Gangsterbraut spielen wird, ist noch nicht bekannt. Erst dieses Jahr spielte Common schon in Run All Night (Bild rechts) einen effizienten Profikiller, der es auf Liam Neeson abgesehen hat.

Bis auf die kurze Information zu Commons Charakter bleibt der Plot von John Wick 2 bislang ein Mysterium. Der Zuschauer soll aber nicht erwarten, dass Wick sich diesmal für den Mord an seiner Katze rächen wird. Reeves war es wichtig, dass die Fortsetzung nicht bloß ein Nachahmer des ersten Films, sondern etwas Eigenständiges ist: (aus dem Englischen)

Ich denke wir haben einen richtig guten Plot, einen organischen Plot. Es gibt John Wick und es gibt John. John ist ein verheirateter Mann, dessen Frau gestorben ist, und das sind fünf Jahre seines Lebens. Und dann gibt es John Wick, diesen legendären Killer. In der Fortsetzung wird John von John Wicks Vergangenheit heimgesucht und in gewisser Hinsicht muss John Wick für John kämpfen.

Solange er es auf die ähnlich effektive und einfallsreiche Art und Weise tut, wie im ersten Film, werde ich mir John Wick 2 mit größter Freude ansehen und ich hoffe, dass der Streifen nicht rückblickend eine dieser überflüssigen, enttäuschenden Fortsetzungen werden wird.

Wann John Wick 2 in die Kinos kommen wird, ist noch nicht bekannt, doch da die Dreharbeiten bereits laufen, ist es naheliegend, dass er im Herbst 2016 in den USA starten wird.