© Amazon Studios

Quelle: The Hollywood Reporter

Im Gegensatz zu Netflix fackelt Amazon nicht lange herum, wenn es darum geht, weniger erfolgreiche Eigenproduktionen aus dem Programm zu schmeißen. „Betas“ und „Mad Dogs“ überlebten nicht einmal die erste Staffel, für die Comedyserie „Alpha House“ mit John Goodman war nach zwei Staffeln Schluss. „Hand of God“ ist die neuste Serie, der der VOD-Riese früh den Stecker zieht. Die Dramaserie mit Hollywoods markantester Visage Ron Perlman debütierte im September 2015 bei Amazon Video und wurde im Dezember 2015 um eine zweite Staffel verlängert, die aber erst 2017 an den Start gehen wird. Jetzt wurde bekannt, dass die zehnteilige zweite Season auch die letzte der Serie werden wird, womit Perlman schon bald für neue Projekte verfügbar sein wird (Hellboy 3 wird leider vermutlich nicht darunter sein).

„Hand of God“ handelt von einem korrupten Richter (Perlman), der nach der Vergewaltigung seiner Schwiegertochter und dem darauffolgenden Selbstmordversuch seines Sohnes einen Nervenzusammenbruch erleidet und fortan glaubt, von Gottes Stimme geleitet zu werden, um die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Unten findet Ihr den Trailer zur ersten Staffel.