Jetzt ist es passiert, einer der größten Filmklassiker aller Zeiten wandert in den Remake-Schredder! Wie das Studio Paramount Pictures, das die ursprüngliche Trilogie produziert hat, heute in einer Pressemitteilung bekanntgab, wird Der Pate unter dem Arbeitstitel "Godfather – The Revenge" neu aufgegossen. Dazu heißt es vom Paramount-Vorsitzenden Brad Grey: "Wir freuen uns, die legendäre Filmsaga von Francis Ford Coppola, die so viel Einfluß auf viele Generationen von Filmemachern und Zuschauern genommen hat, in eine moderne, veränderte Welt zu übertragen, in der die Struktur der La Cosa Nostra und der Schweige-Kodex aufgewichen sind. Die große Verantwortung für diesen Film, der viele weitere Generationen überdauern soll, übertragen wir in die Hände von dem großartigen John Moore (Anm. d. Red.: Das Omen, Stirb Langsam 5), der die Regie führen wird. "

Das ist ein Schlag in die Magengrube, sowohl für Fans, Hobby-Mafiosos und bestimmt auch für die echten Mobster aus Chicago und New York, die gewiss in ihrem Regal neben der heiligen Bibel und dem Schutzgeld-Kassenbuch auch eine DVD-Box mit der Pate-Triloge aufgestellt haben. Aber es kommt noch dicker: Einer mit dem Projekt vertrauten Quelle zu Folge stehen bereits erste Cast-Mitglieder fest: Hollywood-Liebling Channing Tatum wird demnach in die Rolle des Consigliere schlüpfen, die einstmals Robert Duvall verkörperte, Rap-Sänger 50 Cent soll einen Unterboss von Harlem spielen. Außerdem werden Giancarlo Esposito (Gus aus Breaking Bad) als Handlanger und Tony Danza (Wer ist hier der Boss) in einer noch nicht benannten Rolle mitspielen.

Und jetzt bitte runterscrollen!

 

 

 

 

April, April!

TEILEN
  • Bastian

    Schade, das klang sehr vielversprechend!
    Über John Moore sollte man allerdings kaum herziehen…wer seine Filme schaut, ist eh selbst schuld 😉

    • Arthur A.

      John wer?