US-Einschaltquoten: "This Is Us" und "Navy CIS" legen kräftig zu

0
Navy CIS This Is Us Season 2

Quelle: TVByTheNumbers

Nach dem (immer noch starken) Serientief zu Halloween erholte sich "This Is Us" vergangene Woche wieder und erreichte fantastische 9,9 Millionen Zuschauer, 17% mehr als mit der vorigen Episode. In der werberelevanten Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen legte die Dramaserie von NBC um 25% auf 2,5 Millionen Zuschauer zu. "Law & Order True Crime: The Menendez Murders" lockte im Anschluss 4,1 Millionen Zuschauer vor ihre Fernseher (+16%), davon 900,000 in der Zielgruppe (+29%).

"Navy CIS" legte bei CBS ebenfalls ordentlich zu und verpasste mit 13,5 Millionen Zuschauern (+11%) nur knapp ein Staffelhoch. In der Zielgruppe ging es um 25% hinauf auf 1,5 Millionen. "Bull" steigerte sich um 12% auf 10,8 Millionen sowie um 20% in der relevanten Zielgruppe auf 1,2 Millionen. "Navy CIS: New Orleans" legte leicht zu und erreichte 9,2 Millionen Gesamtzuschauer. Davon stammten eine Million aus der Zielgruppe 18-49, 11% mehr als in der Vorwoche.

"The Flash" erholte sich bei The CW vom Serientief mit einem Zuwachs um 20% auf 2,4 Millionen Gesamtzuschauer. In der Zielgruppe 18-49 legte die Superheldenserie um 29% auf 900,000 zu. "DC’s Legends of Tomorrow" verbesserte sich um 10% auf 1,5 Millionen und erreichte in der Zielgruppe eine halbe Million Fans (+25%).

Bei ABC legte "The Middle" um 11% auf 5,6 Millionen zu sowie um 27% in der Zielgruppe auf 1,4 Millionen. "Fresh off the Boat" steigerte sich leicht auf 3,6 Millionen bzw. eine Million Zuschauer. "Black-ish" lag mit 3,7 Millionen Zuschauern 5% über der Vorwoche und verbesserte sich in der relevanten Zielgruppe 18-49 um 10% auf 1,1 Millionen. "The Mayor" schwächelte wieder mit nur 2,7 Millionen Zuschauern (+10%) und 700,000 in der Zielgruppe (identisch zur Vorwoche). "Kevin (Probably) Saves the World" steigerte sich um 7% auf 2,9 Millionen und legte in der begehrten Zielgruppe um 17% auf 700,000 Interessierte zu.

"Lethal Weapon" kehrte bei FOX aus zweiwöchiger Pause mit 4,1 Millionen Zuschauern (+7%) zurück. In der Zielgruppe ging es für die Serienadaption um 11% hinauf auf eine Million Zuschauer zwischen 18 und 49. "The Mick" verbuchte im Anschluss 2,1 Millionen Zuschauer und sank um 8% gegenüber der letzten Episode. In der Zielgruppe fiel die Sitcom um 13% auf 700,000 Zuschauer. "Brooklyn Nine-Nine" fiel um 11% auf nur noch 1,5 Millionen Zuschauer, war jedoch in der Zielgruppe mit 600,000 Zuschauern stabil.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein