Quelle: Cocksure Entertainment

Wer in den Neunzigern aufgewachsen ist und Genrefilme mag, kann sich vermutlich an Der Hexenclub (OT: The Craft) erinnern. In dem Film spielten Robin Tunney, Fairuza Balk, Rachel True und Neve Campbell (kurz vor ihrer Zeit als Scream Queen) vier junge Frauen, die durch okkulte Rituale ungeahnte Kräfte heraufbeschworen. Ein wirklich guter Film war Der Hexenclub nicht, hat aber als Guilty Pleasure durchaus seine Anhänger. Diese waren nicht gerade begeistert, als vor einigen Jahren ein Remake des Films bekanntgegeben wurde. Daraufhin hat Produzent Douglas Wick klargestellt, dass der neue Film viel eher ein Sequel als ein Remake sein wird (obgleich mit völlig neuen Charakteren).

Der neue Hexenclub, ob Remake oder Sequel, macht jedoch nur schleppend Fortschritte. Wer schon früher einen sehr ähnlichen Film über junge Frauen, die sich als Hexen versuchen und sich dabei übernehmen, sehen möchte, sollte sich The Witch Files vormerken. Dem Trailer nach zu urteilen, den Ihr unten sehen könnt, ist The Witch Files im Grunde nichts Anderes als eine Neuauflage von Der Hexenclub mit Elementen des "Found Footage"-Superheldenfilms Chronicle:

Ja, das sieht schon leicht trashy aus. Aber das tat Der Hexenclub eigentlich auch. Okay, vielleicht nicht ganz so trashy. Regie führte bei The Witch Files Kyle Rankin, dessen Monsterkäferfilm Infestation und Zombie-Komödie Night of the Living Deb beim Fantasy Filmfest viel Spaß gemacht haben. Also gibt es Hoffnung auf einen halbwegs unterhaltsamen Film.

In den USA wird The Witch Files am 9. Oktober über Video-On-Demand und auf DVD veröffentlicht werden. Wann der Film nach Deutschland kommt steht noch nicht fest.

The Witch Files Trailer & Poster