The Last of Us 2

© 2020 Sony PlayStation/Naughty Dog

Quelle: Naughty Dog

Netflix- oder Prime-Serien bingen, Videospiele zocken und mit Freunden skypen: viele weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung haben die meisten Menschen aktuell nicht, wenn sie mit dem Homeoffice fertig sind, aber auch in der Corona-Krise den Frühjahrsputz und die Steuererklärung vor sich hinschieben. Wer aber gehofft hat, die Klopapier-Apokalypse da draußen auszublenden, indem man stattdessen die postapokalyptische Welt von "The Last of Us" erkundet, dürfte jetzt schwer enttäuscht sein. Sony Interactive Entertainment und Spielentwickler Naughty Dog haben den Releasetermin des heiß erwarteten Game-Sequels "The Last of Us Part II" vom 29. Mai auf unbestimmte Zeit verschoben. Und ja, die Corona-Krise ist natürlich der Auslöser.

Zwar sei die Arbeit an dem Spiel selbst laut Naughty Dog nahezu beendet und man bügle aktuell lediglich die letzten Bugs aus, logistische Schwierigkeiten verhindern jedoch aktuell, dass das Spiel überall zeitgleich ausgeliefert werden kann. Das Ziel sei es, dass alle Fans weltweit das Spiel zur gleichen Zeit anfangen können.

Naughty Dog geht auf die logistischen Schwierigkeiten nicht genau ein, aber es hat vermutlich damit zu tun, dass sehr viele Elektronikfachgeschäfte aktuell geschlossen sind und es auf absehbare Zeit auch bleiben werden, sodass sie davon schwer betroffen wären, würde man das Spiel hauptsächlich online vertreiben. Außerdem priorisieren Online-Versandhäuser wie Amazon aktuell versorgungsrelevante Artikel in der Auslieferung.

Die Veröffentlichung von "The Last of Us Part II" wurde im Oktober von Februar bis Mai verschoben, um genug Zeit für eine makellose Fertigstellung zu haben. Angekündigt wurde die Fortsetzung eines der meistgehypten und beliebtesten Spiele des letzten Jahrzehnts bereits 2016. Fans müssen ein klein wenig mehr Geduld aufbringen, bis sie die inzwischen 19-jährige Ellie fünf Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils durch die zerstörte Welt auf ihrem Pfad der Vergeltung steuern dürfen.

"The Last of Us Part II" wird exklusiv für die PlayStation 4 erscheinen. Angedacht sind neben der regulären Ausgabe auch eine Sammeledition mit einer Ellie-Statue und der lebensechten Nachbildung von Ellies Armreif sowie die Ellie Edition mit der komplett funktionsfähigen Nachbildung von Ellies Rucksack und einer Schalplatte mit der Musik vom Soundtrack.

Nachdem jahrelang von einer Filmadaption des Spiels die Rede war, wird stattdessen vom US-Kabelsender HBO eine "The Last of Us"-TV-Serie entwickelt. Geschrieben und produziert wird sie vom "Chernobyl"-Macher Craig Mazin gemeinsam mit Neil Druckmann, dem Creative Director der Spiele.

Habt Ihr Euch "The Last of Us Part II" bereits vorbestellt?