Quelle: PlayStation

Nicht allzu gute Nachrichten für alle Fans der Action-Reihe "Uncharted": Der vierte und letzte Teil der PlayStation-exklusiven Spieleserie wird nicht mehr 2015 erscheinen, wie es noch damals auf der E3 2014 von Sony und Naughty Dog angekündigt wurde. In einem Blogeintrag kündigte Sony an, dass das heiß erwartete Finale der Quadrologie erst im Frühjahr 2016 für die PlayStation 4 erscheinen wird. Den Machern sei bei der Entwicklung klar geworden, dass das Spiel deutlich ehrgeiziger sei, als zum Zeitpunkt der ersten öffentlichen Vorstellung auf der Messe angenommen wurde. So will man den vierten Teil um Hauptcharakter Nathan Drake auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen, nein die Reihe soll ein würdiges Finale erhalten: (aus dem Englischen)

Deswegen haben wir uns dazu entschieden, das Erscheinungsdatum des Spiels nach hinten zu verlegen. So haben wir ein paar zusätzliche Monate Zeit, um sicherzustellen, dass "Uncharted 4: A Thief’s End" nicht nur die hohen Ansprüche des Teams erfüllt, sondern auch die Erwartungen, die Gamer an einen Naughty-Dog-Titel stellen.

ANZEIGE

Naughty Dog macht uns somit klar, dass sie noch etwas Zeit brauchen, um das Spiel den hohen Erwartungen entsprechend zu entwerfen. Das ist ja generell nie schlecht, und ich denke jeder wird zustimmen, wenn ich sage, dass ein fertiges und gutes Spiel, das etwas später kommt, deutlich lieber ist, als eines, das zwar früher im Handel ist, aber noch Day-One-Patches braucht, bevor es erst richtig läuft, oder einfach storytechnisch nicht ausgereift genug ist. Mit den vorigen "Uncharted"-Teilen und dem atmosphärischen "The Last of Us" hat der Entwickler sicher zu Genüge bewiesen, dass er weiß was er tut, also hege ich vollstes Vertrauen in das Team und freue mich auf "Uncharted 4: A Thief’s End", zu dem wir dieses Jahr sicher noch so einige weitere Infos erwarten können. Schließlich ist es sicher eines der meisterwarteten PS4-Spiele der nächsten Jahre.

Es könnte auch einen anderen Grund für die Release-Verschiebung geben. Nächsten Sommer soll endlich die "Uncharted"-Verfilmung (unter dem vorläufigen Titel Uncharted: Drake’s Fortune) in die Kinos kommen. Der Hype um den Film und um das Spiel würden sich sicherlich gegenseitig ankurbeln.