Quelle: Netflix

Nachdem Netflix dieses Jahr Geschichte geschrieben hat und endlich einen Film (Roma) als Kandidat für den Hauptpreis bei den Oscars hatte, wird der Streaming-Anbieter in der kommenden Oscar-Saison mehrere vielversprechende Pferde im Rennen haben. Die größten Anwärter auf die Goldjungen werden sicherlich Martin Scorseses Gangsterepos The Irishman und Noah Baumbachs Scheidungsdrama Marriage Story mit Scarlett Johansson und Adam Driver sein. Doch auch das prestigeträchtige historische Drama The King von Netflix hat Chancen, die Aufmerksamkeit der Academy-Wähler zu wecken.

ANZEIGE

In dem Film des Australiers David Michôd (The Rover), den Michôd gemeinsam mit Joel Edgerton (The Gift) geschrieben hast, spielt Timothée Chalamet (Call Me By Your Name) den englischen König Heinrich V., der wiederwillig den Thron besteigt und durch die Welt der Politik, Intrigen und Kriege navigieren muss. Inspiriert ist The King durch Elemente aus Shakespeares Lancaster-Tetralogie, die "Richard II.", beide Teile von "Heinrich IV." und "Heinrich V." umfasst. Co-Autor Edgerton spielt in The King Sir John Falstaff, den versoffenen Freund und Mentor des jungen Königs. Ben Mendelsohn ("Bloodline") verkörpert Heinrich IV., den tyrannischen Vater des Königs. Lily-Rose Depp (Yoga Hosers), Robert Pattinson (Twilight), Sean Harris (Macbeth) und Neuentdeckung Thomasin McKenzie (Leave No Trace) spielen weitere Rollen im Film, dessen Trailer und Poster Ihr unten sehen könnt:

The King Teaser & PosterThe King hat nach seiner Premiere bei den Filmfestspielen von Venedig überwiegend positive, wenn auch nicht überschwängliche Rezensionen erhalten. Der Streifen wird ab dem 11. Oktober in ausgewählten Kinos in den USA laufen und am 1. November weltweit von Netflix veröffentlicht werden. Ob auch eine kleine Kinoauswertung in Deutschland vorgesehen ist, steht noch nicht fest, ich würde aber leider nicht damit rechnen. Die Schauwerte des Films würden auf einer großen Leinwand sicherlich gut zur Geltung kommen.

Offizieller Inhalt:

"Hal (Timothée Chalamet) hat als eigensinniger Prinz und unwilliger Erbe des englischen Throns dem königlichen Leben den Rücken gekehrt und lebt unter dem Volk. Doch als sein tyrannischer Vater stirbt, wird er zu König Heinrich V. gekrönt und gezwungen, das Leben anzunehmen, dem er zu entrinnen versucht hatte. Nun muss der junge König die Politik im Palast, den von seinem Vater hinterlassenen chaotischen Kriegszustand und die emotionalen Bindungen seiner Vergangenheit in den Griff bekommen, wozu unter anderem die Beziehung zu seinem engen Freund und Mentor John Falstaff (Joel Edgerton) gehört, einem alternden und trunksüchtigen Ritter."