The Flash Shantel VanSanten

Shantel VanSanten in "The Flash" © 2015 The CW Network, LLC. All rights reserved.

Quelle: TVLine

Obwohl sie lediglich in zehn Folgen der zweiten Staffel zu sehen war, haben viele "The Flash"-Fans Shantel VanSantens Figur Patty Spivot schnell ins Herz geschlossen und bis heute gibt es vielleicht nicht wenige, die sie lieber an Barrys Seite sehen würden als Iris (Candice Patton). VanSantens Figur war eine Polizistin, die zu Barrys Love Interest wurde und schließlich seine geheime Identität herausgefunden hat. Doch nach elf Folgen war die Romanze zu Ende. Patty stieg in den Zug nach Midway City und verabschiedete sich auf Nimmerwiedersehen aus der Serie.

Für die Zuschauer war es ein wenig zufriedenstellendes Ende ihrer Geschichte, die Erklärung für den Ausstieg der Schauspielerin lag damals jedoch augenscheinlich auf der Hand. Sie wurde in einer Hauptrolle der Actionserie "Shooter" verpflichtet. Doch in einem neuen Interview enthüllte VanSanten, die aktuell in Amazons "The Boys" zu sehen ist, dass sie trotz ihres "Shooter"-Vertrags zumindest die zweite "The Flash"-Staffel zu Ende spielen sollte, wollte und konnte. Doch ein verärgerter Showrunner, der von ihrer neuen Serie erfahren hat, hat sie abrupt vor die Tür gesetzt: (aus dem Englischen)

Ich denke nicht, dass es so schnell enden sollte, wie es letztlich passiert ist. Ich weiß nicht, ob viele Leute das wissen, aber ich habe meinen neuen Vertrag so ausgearbeitet, dass ich in der Lage gewesen wäre, bis zum Ende der Staffel mitzuspielen und dabei zu sein. Aber ein Showrunner, der nicht mehr an der Serie arbeitet, war sehr sauer auf mich, also setzte er mich plötzlich in einen Zug und weg war ich.

Nach diesem unbefriedigenden Ende hoffte VanSanten zunächst, irgendwann zurückkehren zu dürfen, doch inzwischen ist so viel Zeit verstrichen, dass sie nicht mehr wirklich daran glaubt:

Okay, er beruhigt sich und dann darf ich irgendwann zurückkehren… aber so viele Staffeln sind vergangen und Barry hat sich als Charakter so verändert, dass es eine seltsame Abweichung von der Geschichte wäre.

VanSanten benennt den Showrunner nicht, und Staffel 2 hatte zu dem Zeitpunkt tatsächlich drei verschiedene Co-Showrunner, doch ihr weiterer Kommentar macht ziemlich deutlich, dass es sich um den wegen sexueller Belästigung und Fehlverhaltens gefeuerten Andrew Kreisberg gehandelt haben muss:

Es ist schade, dass jemand seine persönlichen Gefühle in den Weg dessen stellte, was für die Story am besten gewesen wäre. Ich bin froh, dass diese Person weg ist, und so haben sie viele Probleme am Set gelöst, die seinetwegen existierten. Ich bin immer noch mit vielen aus dem Cast befreundet, und das fühlt sich toll an.

So oder so war VanSantens Rolle nicht auf Dauer angelegt und der Schauspielerin war klar, dass letzten Endes Iris die Frau an Barrys Seite werden würde:

Es gibt einige fundamentale Eckpfeiler in jedem Comic, an denen die Fans interessiert sind und die sie sehen wollen, und dass Barry und Iris zusammenkommen, war immer das ultimative Endziel. Ich hatte die Gelegenheit, einige Haltestellen auf dieser Zugreise zu sein, und ich bin so dankbar, weil es so viel Spaß bereitet hat, Patty zu spielen. Wir hatten die beste Zeit.

Trotz ihrer vorzeitigen Entlassung erinnert sich VanSanten gerne an ihre Zeit bei "The Flash" und wäre jederzeit bereit, zurückzukehren – am liebsten als Pattys Superheldin-Alter-Ego Hot Pursuit aus den Comics:

Ich drücke die Daumen, dass ich irgendwann nicht mehr die gewöhnlichen Menschen in diesen Serien spielen werde, und eines Tages ein cooles Kostüm tragen darf.

Hättet Ihr gerne mehr von Shantel VanSanten als Patty bei "The Flash" gesehen?