"Stumptown" abrupt abgesetzt, Season 2 sucht neue Heimat

Cobie Smulders in "Stumptown" © 2019 American Broadcasting Companies, Inc. All rights reserved.

Quelle: Deadline

In einer sehr überraschenden Wendung der Ereignisse hat ABC die Krimiserie "Stumptown" mit Cobie Smulders in der Hauptrolle kurzfristig abgesetzt, obwohl die Verlängerung um eine zweite Staffel im Mai erfolgt ist. Erst kürzlich wurde Monica Owusu-Breen als Co-Showrunnerin neben Jason Richman befördert, und das Team der Serie nahm auch an der Comic-Con at Home im Juli teil.

ANZEIGE

Die neuste Entwicklung kommt also wirklich überraschend und ist zu einem bedeutenden Teil der aktuellen Krise geschuldet. ABC plante, die Serie bereits im Herbst mit der neuen Staffel zurückzubringen, doch der verzögerte Produktionsstart und unfertige Drehbücher, die noch in Form gebracht werden mussten, machten einen Herbst-Start unmöglich. Vielmehr wäre die zweite Staffel nicht vor April 2021 ausstrahlungsbereit gewesen, also erst am Ende der TV-Saison 2020/2021. Daher unternahm ABC den drastischen Schritt und zog der Serie ganz den Stecker.

Die Adaption der Noir-Comics von Greg Rucka war kein großer Quotenhit für ABC und dafür auch eine der teuersten Serien des Senders. Dass sie zunächst verlängert wurde, war dem deutlichen Zuwachs der Zuschauerzahlen beim zeitverzögerten Schauen und im Stream zu verdanken. Im Angesicht der neuen Herausforderungen war es ABC aber dann doch nicht wert, weiterzumachen.

Die Absetzung durch ABC bedeutet nicht zwingend das endgültige Aus für die Serie. Produktionsstudio ABC Signature wird laut Industrie-Portal Deadline jetzt nach einer neuen Heimat für Staffel 2 suchen, sei es ein anderer Sender oder ein Streaming-Dienst. Es kommt allerdings nicht häufig vor, dass eine nach nur einer Season abgesetzte Serie gerettet wird.

"How I Met Your Mother"-Star Smulders spielt in "Stumptown" die spielsüchtige, bisexuelle Kriegsveteranin Dex Parios, deren Liebhaber bei einer Explosion ums Leben gekommen ist, und deren posttraumatische Belastungsstörung sie daran hindert, einen Job zu bekommen und zu halten. Dex kehrt in ihre Heimatstadt Portland zurück, um sich um ihren Bruder mit Down-Syndrom (Cole Sibus) zu kümmern. Um ihre Spielschulden zu begleichen und über die Runden zu kommen, setzt Dex ihre Talente als Privatdetektivin in Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei ein. Jake Johnson ("New Girl") und Michael Ealy ("Almost Human") spielen ebenfalls mit. Hierzulande lief die erste Staffel bei Sky. Immerhin wurde der Tod von Dex' Ex-Freund darin aufgeklärt, dennoch endete sie mit einem Cliffhanger in Form von Dex' überraschend zurückgekehrter, aber nicht gezeigter Mutter.

"Stumptown" ist das neuste in einer Reihe von Corona-Serienopfern. Auch die geplanten zweiten Staffeln von Netflix' "The Society" und "I Am Not Okay With This" wurden wegen der schwierigen Situation abgesagt. In Deutschland wurde die Verlängerung der Serie "Rampensau" um eine zweite Staffel wegen Corona zurückgezogen.

Wir werden Euch auf dem Laufenden halten, falls sich die Dinge für Dex doch noch zum Besseren wenden.

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein