Ncuti Gatwa und Emma Mackey verlassen "Sex Education" nach Staffel 4

Ncuti Gatwa und Emma Mackey in "Sex Education" © 2021 Netflix

Quellen: Ncuti Gatwa Instagram, Radio Times

Die britische Coming-of-Age-Dramedyserie "Sex Education" ist eine der besten Netflix-Serienproduktionen der letzten Jahre, über die aus irgendeinem Grund viel zu selten gesprochen wird, wenn die Frage nach den besten Serien des Streamers im Raum steht. Die Geschichte von Otis (Asa Butterfield), dem verklemmten Sohn einer Sextherapeutin (Gillian Anderson), der gemeinsam mit der coolen Außenseiterin Maeve (Emma Mackey) an ihrer Schule ihre Mitschülern bei Sexthemen berät, ist einfühlsam, clever, witzig, am Puls der Zeit und mit einem fantastischen Cast junger Schauspielerinnen und Schauspieler, für die "Sex Education" zu einem Sprungbrett auf dem Weg zu erfolgreichen Karrieren werden dürfte.

ANZEIGE

Letzteres ist wohl auch ein Grund, weshalb gleich mehrere Darstellerinnen in der kommenden vierten Staffel nicht zurückkehren werden, darunter Simone Ashley als Olivia die inzwischen zum Haupt-Cast des Netflix-Megahits "Bridgerton" gehört. Aber auch Tanya Reynolds als exzentrische Alien-Erotikautorin Lily, Patricia Allison als ihre Freundin und Otis' Ex Ola und Rakhee Thakrar als Moordale-Englischlehrerin Emily Sands werden in Staffel 4 nicht dabei sein. Von ihnen werde ich insbesondere Lily schmerzlich vermissen, doch ich vermute, dass der große Cast der Serie den Ausstieg der vier Schauspielerinnen kompensieren können wird.

Anders verhält es sich bei einer potenziellen fünften Staffel, denn sollte Netflix beschließen, "Sex Education" nach Staffel 4 fortzusetzen, wird sie Serie voraussichtlich auf zwei ihrer größten schauspielerischen Highlights verzichten müssen. Sowohl Ncuti Gatwa, Darsteller von Otis' schwulem bestem Freund Eric Effiong, als auch Maeve-Darstellerin Emma Mackey haben diesen Monat angedeutet, dass mit Staffel 4 für sie Schluss sei. Als Mackey bei der BAFTA-Verleihung am Wochenende, bei der sie mit dem Rising Star Award ausgezeichnet wurde, gefragt wurde, ob sie in Staffel 5 zurückkehren würde, entgegnete sie: (aus dem Englischen)

Staffel 5? Ich habe gerade die vierte letzte Woche abgedreht. Nein, ich denke nicht, dass ich in Staffel 5 dabei sein werde.

Nur eine Woche zuvor verabschiedete sich Gatwa, der kürzlich in der begehrten Rolle des 15. Doktors bei "Doctor Who" besetzt wurde, mit einem Instagram-Foto und den Worten "Letzter Tag. Letztes Mal." von seiner Rolle als Eric:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ncuti Gatwa (@ncutigatwa)

Es ist natürlich gar nicht sicher, ob es überhaupt eine fünfte Staffel geben wird. Vielleicht wissen Gatwa und Mackey auch mehr als wir und es ist intern bekannt, dass die vierte Season die letzte sein wird. Sollte es aber nicht der Fall sein, dann sollte man sich bei Netflix ernsthaft überlegt, ob es Sinn ergibt, die Serie ohne zwei ihrer besten Figuren fortzusetzen. Natürlich ist Butterfields Otis die Hauptfigur, doch kaum jemand würde behaupten, er sei der interessanteste Charakter der Serie. Und wenn die Serie nicht mit Otis und Maeve zusammen endet, werden sich vermutlich auch viele Fans, mich eingeschlossen, verarscht fühlen.

Zunächst einmal erwarte ich jedoch sehnlichst die vierte "Sex Education"-Staffel, die im Laufe des Jahres bei Netflix Premiere feiern soll. Die dritte ist auch schon eineinhalb Jahre her.

Würdet Ihr "Sex Education" auch ohne Eric und Maeve weiterschauen?

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein