Saw 9 Start

© Lionsgate

Quelle: Lionsgate

ANZEIGE

“If it’s Halloween, it must be Saw.”

Mit diesem Statement wurde Saw IV seinerzeit im Trailer beworben und es hat bis heute auch gestimmt. Jeder der bisherigen acht Saw-Filme startete in der zweiten Oktoberhälfte, pünktlich zu Halloween. Gerade in den 2000ern wurde Halloween im Kino synonym mit einem neuen Saw-Film.

Doch der kommende Film, der sich irgendwo zwischen Sequel und Reboot bewegt, wird mit dieser langen Tradition brechen. Ursprünglich war Saw 9 für den US-Start am 23.10.2020 vorgesehen, doch Lionsgate hat den Kinostart jetzt um ganze fünf Monate vorgezogen und wird ihn am 15.05.2020 in die Kinos bringen. Seine einzige Konkurrenz am Startwochenende ist bislang der animierte Scooby-Doo-Film. In seiner zweiten Woche erwartet ihn allerdings Fast & Furious 9. Ein neuer deutscher Starttermin steht noch nicht fest.

Saw zur Sommerzeit wirkt schon ungewohnt, aber vielleicht ist das auch Teil der Strategie, der Reihe einen neuen Anstrich zu verpassen. Ein Grund für den Ausweichtermin war sicherlich auch die Terminierung von Universals Halloween Kills für den 16.10.2020, der eine zu große Konkurrenz für Saw 9 gewesen wäre.

Die Dreharbeiten zum neunten Film laufen seit diesem Monat in Toronto unter dem Arbeitstitel The Organ Donor (der sich aber sicherlich noch ändern wird). Da der Dreh bereits so lange im Voraus begonnen hat, kann der Film problemlos bis Mai 2020 fertiggestellt werden.

Falls Ihr es noch nicht mitbekommen habt: Saw 9 haben wir dem US-Comedian Chris Rock zu verdanken. Er trat mit seiner eigenen Idee für den Film an Lionsgate heran und spielt auch die Hauptrolle im Film. Er verkörpert einen Polizisten auf der Spur eines Serienkillers, der grausame Tatorte hinterlässt. Samuel L. Jackson spielt Rocks Vater in dem Film und das alleine macht Saw 9 schon interessanter als seinen Vorgänger. Max Minghella (The Social Network) und Marisol Nichols (“Riverdale”) verkörpern jeweils den Partner und die Chefin von Rocks Charakter. Regie führt beim Film Saw-Veteran Darren Lynn Bousman, der Teile 2 bis 4 inszenierte. Das Drehbuch schrieben Jigsaw-Autoren Pete Goldfinger und Josh Stolberg auf der Basis von Rocks Idee. Es bleibt also noch Einiges in den Händen von Leuten, die mit der Reihe bereits vertraut sind. Leider ist es immer noch offen, ob Tobin Bell in dem Film auftreten wird.

Lionsgate-Chef Joe Drake beschreibt den Film als “Saw auf Steroiden”. Rocks Idee soll dem Film einen ganz neuen Blickwinkel verpassen. Der Film existiert einerseits im gleichen Kanon wie die ersten acht Teile, wird aber auch keine direkte Fortsetzung zu Jigsaw sein.