Run Rabbit Run Sarah Snook

Sarah Snook in "Succession" © 2021 HBO

Quelle: Deadline

Mit ihrer Rolle als Peggy Olson hat sich Elisabeth Moss nicht nur in der Welt von "Mad Men" langsam hochgearbeitet, sondern auch in Hollywood. Eine Golden-Globe- und sechs Emmy-Nominierungen erhielt sie für die Rolle, die ihren weiteren Weg ebnete. Für "Top of the Lake" gewann sie einen Golden Globe, dann folgte die Besetzung in der dystopischen Serie "The Handmaid’s Tale", für die sie einen weiteren Golden Globe sowie zwei Emmys (als Hauptdarstellerin und Produzentin) gewonnen hat. "The Handmaid’s Tale" katapultierte Moss endgültig in die erste Liga und daraufhin startete auch ihre Filmkarriere durch. Allein zwischen 2018 und 2020 war sie in acht Filmen zu sehen, darunter im Kassenhit Der Unsichtbare. Zuletzt war sie in Wes Andersons The French Dispatch auf unseren Leinwänden zu sehen und drehte kürzlich für Apple TV+ die Thrillerserie "Shining Girls" ab, während eine fünfte Staffel von "The Handmaid’s Tale" auch in der Mache ist.

Wer so gefragt ist, hat wenig Zeit und so kam es in letzter Zeit dazu, dass einige angekündigte Projekte mit Moss neu besetzt werden musste. Da war zunächst die auf wahren Begebenheiten beruhende Miniserie Candy, in dem Moss eine Axtmörderin spielen sollte. Die Rolle wird stattdessen Jessica Biel ("The Sinner") verkörpern. Nun musste Moss aus terminlichen Gründen auch aus dem australischen Horrorthriller Run Rabbit Run der "The Handmaid’s Tale"– und "Shining Girls"-Regisseurin Daina Reid aussteigen. Ersatz steht bereits fest: die am besten als Shiv Roy aus "Succession" bekannte Sarah Snook übernimmt Moss' Part.

Snook wird in Run Rabbit Run eine Fruchtbarkeitsspezialistin spielen, deren feste Überzeugungen vom Kreislauf des Lebens auf die Probe gestellt werden, als ihre junge Tochter sich zunehmend seltsamer verhält.

Romanautorin Hannah Kent entwickelte die Idee für den Film und schrieb selbst das Drehbuch. Die Dreharbeiten haben diesen Monat bereits begonnen. Snook ist sicherlich kein schlechter Ersatz für Moss. Ich bin erstmals auf die Schauspielerin im Zeitreisethriller Predestination (absoluter Geheimtipp!) aufmerksam geworden und ihre Emmy-nominierte Performance in "Succession" ist wirklich fabelhaft.