Pretty Little Liars Reboot

Ashley Benson, Lucy Hale, Sasha Pieterse, Shay Mitchell und Troian Bellisario in "Pretty Little Liars" © 2016 Disney Enterprises, Inc. All rights reserved.

Quelle: The Hollywood Reporter

"Pretty Little Liars" ist bis heute einer der größten Serienerfolge des US-Kabelsenders Freeform bzw. seines Vorgängers ABC Family. Nur die wenigsten Serien des Senders schaffen es über drei oder vier Staffeln hinaus, doch die Geschichte von vier Schulfreundinnen (Troian Bellisario, Lucy Hale, Ashley Benson und Shay Mitchell), die nach dem Verschwinden der Anführerin ihre Clique vor einer mysteriösen Figur bedroht werden, der ihre dunkelsten Geheimnisse ans Licht bringt, erfreute sich einer so großen Beliebtheit, dass sie sieben Jahre überdauerte.

Dieser Erfolg übertrug sich jedoch nicht auf die Spin-Offs. Der erste Anlauf, "Ravenswood", wurde 2014 nach einer Staffel abgesetzt. Nicht besser erging es dem zweiten Versuch, "Pretty Little Liars: The Perfectionists", der zwei Originaldarstellerinnen zurückgebracht hat. Das hat nicht geholfen, denn Freeform zog vor fast genau einem Jahr "The Pefectionists" nach einer Season den Stecker.

Die Leiche des Spin-Offs ist noch nicht einmal kalt, schon plant Warner Bros. TV tatsächlich ein Reboot der Originalserie mit einer brandneuen Geschichte und neuen Charakteren. "Riverdale"-Schöpfer Roberto Aguirre-Sacasa entwickelt das Reboot und schreibt das Drehbuch. Das passt an sich gut, denn "Riverdale" hat auf jeden Fall was von "Pretty Little Liars" und fällt in die gleiche Guilty-Pleasure-Kategorie. Dass ein Reboot gerade einmal drei Jahre nach dem Ende der Originalserie kommt, erscheint doch etwas sonderbar, aber in Hollywood sind Franchise-Markennamen eben viel Wert. Die neue Serie hat noch keinen Sender, wird jedoch laut The Hollywood Reporter höchstwahrscheinlich auf Warners eigener Streaming-Plattform HBO Max landen, sollte sich die Serie materialisieren. Noch befindet sie sich in einem frühen Stadium. Es ist auch unklar, ob sich "Pretty Little Liars"-Schöpferin I. Marlene King irgendwie an der neuen Serie beteiligen wird, da sie letztes Jahr den Warner-Vertrag auflaufen ließ und zu Disneys 20th TV wechselte.

Aguirre-Sacasa bleibt derweil vielbeschäftigt. Trotz der Absetzung des "Riverdale"-Spin-Offs "Katy Keene" und dem nahenden Ende von Netflix' "Chilling Adventures of Sabrina" bereitet er aktuell ein neues Projekt aus dem Archie-Universum vor.

Die erste und einzige Staffel von "Pretty Little Liars: The Perfectionists" könnt Ihr aktuell donnerstagabends auf sixx sehen.