Kung Fu Staffel 2

Olivia Liang in "Kung Fu" © 2021 The CW Network, LLC. All rights reserved.

Quelle: The CW

"Kung Fu", die modernisierte Neuauflage der Siebziger-Kultserie mit David Carradine, entpuppte sich als ein solider Erfolg für ihren Sender The CW. Mit rund 1,2 Millionen Zuschauern die Woche erzielt sie aktuell im Schnitt die dritthöchsten Einschaltquoten des Senders nach dem "Walker"-Reboot mit Jared Padalecki und der neuen Arrowverse-Serie "Superman & Lois". Deshalb hat The CW auch nicht lange gezögert und nach nur wenigen ausgestrahlten Episoden grünes Licht für eine zweite "Kung Fu"-Staffel erteilt, die vermutlich im Herbst in den USA anlaufen wird.

Olivia Liang ("Legacies") spielt in "Kung Fu" Nicky Shen, eine junge US-Amerikanerin mit chinesischen Wurzeln, die nach einer persönlichen Krise die Uni verlässt und zu einem abgelegenen Kloster nach China reist, wo sie Shaolin-Werte und Martial Arts erlernt. Nach ihrer Rückkehr in ihre Heimatstadt San Francisco setzt sie ihre neu erlernten Fähigkeiten dazu ein, gegen Korruption und Kriminalität in ihrer Stadt zu kämpfen. Vor allem sucht sie aber nach einer Killerin namens Zhilan (Yvonna Chapman), die ihre Shaolin-Meisterin Pei-Ling (Vanessa Kai) auf dem Gewissen hat und es nun auf sie abgesehen hat.

Tzi Ma ("24") und Kheng Hua Tan (Crazy Rich) sind Nickys Eltern Jin und Me-Li dabei, die ein Restaurant betreiben und Geheimnisse verbergen, die ihr Familiengeschäft ruinieren könnten. Beide sind auch alles andere als erfreut über die Entscheidungen ihrer widerspenstigen Tochter. Jon Prasida spielt Nickys Bruder Ryan, einen angehenden Medizinstudenten, und Shannon Dang verkörpert ihre ältere technikorientierte Schwester Althea, die sich kürzlich verlobt hat und ihre perfekte Hochzeit plant.

"Blindspot"-Autorin Christina M. Kim hat die Serie erschaffen und produziert sie gemeinsam mit Berlanti und dem "Blindspot"-Schöpfer Martin Gero.

Wann und wo "Kung Fu" es nach Deutschland schaffen wird, steht noch nicht fest. Einen Eindruck von der Serier verschafft Euch der Trailer unten.