Passengers Jennifer Lawrence Chris Pratt

Quellen: Variety, The Hollywood Reporter

Da schlägt das Fan-Herz höher: Zwei der größten Hollywoodaufsteiger und Publikumslieblinge der letzten Jahre sollen nun zusammen auf die Leinwand kommen! Sony will für sein romantisches Science-Fiction-Drama Passengers niemand anderes als Die-Tribute-von-Panem-Star Jennifer Lawrence und den sympathischen Chris Pratt, der sich letztes Jahr durch Guardians of the Galaxy (Trailer) als Stimmungskanone Star Lord in unser aller Gedächtnis einbrannte.

ANZEIGE

Der Film soll weit in der Zukunft spielen, auf einem Raumschiff mit tausenden Passagieren, die auf dem Weg in eine neue Welt sind. Dabei wacht einer der Raumfahrer 90 Jahre früher aus dem Kryoschlaf auf als geplant und beschließt der Einsamkeit wegen eine weibliche Insassin aufzuwecken, wodurch sich eine Liebesbeziehung zwischen den beiden entwickeln soll. Hier bleibt die Frage vorerst offen, ob dann beide keine Möglichkeit mehr haben, bis zur Ankunft des Schiffs zu überleben, also verdammt sind, auf der Reise zu sterben, doch interessant klingt die Idee allemal.

Passengers befand sich lange im Stillstand, so sollten 2010 noch Keanu Reeves (47 Ronin) und Rachel McAdams, die in der zweiten Staffel von "True Detective" mitspielen wird, die beiden Hauptrollen spielen, doch im Dezember 2014 kaufte Sony die Rechte am Film, und nun soll es endlich vorangehen. Als Regisseur wird Morten Tyldum, der dieses Jahr für The Imitation Game- Ein streng geheimes Leben für einen Oscar nominiert ist, fungieren und das Skript stammt aus der Feder von Jon Spaihts (Prometheus- Dunkle Zeichen), der zum Beispiel auch mit an Marvels Doctor Strange schreibt.

Jennifer Lawrence wird bald schon einige Dreharbeiten vor sich haben, wenn sie für X-Men: Apocalypse und David O. Russells neuen Film Joy wieder vor der Kamera steht, weshalb es fraglich ist, ob ihr Passengers auch noch in den Terminkalender passt, zudem sich Die Tribute von Panem – Mockingjay: Teil 2 gerade in der Nachproduktion befindet, und sie danach den Film natürlich noch promoten muss. Auch Chris Pratt hat derzeit viel vor sich, so kommt am 11.06.2014 Jurassic World (Trailer) mit ihm in die Kinos, er ist an Bord der Comicverfilmung Cowboy Ninja Viking, und außerdem hat Disney ihn als neuen Indiana Jones im Auge. Also ist es nicht gerade unwahrscheinlich, dass mindestens einer der beiden die Rolle nicht annehmen kann, auch wenn wir uns sicher alle darauf freuen würden, die beiden mal zusammen auf der Leinwand erleben zu dürfen, und auch dem Film würde das sicher mächtig zugutekommen. Ich würde mir das auf jeden Fall nicht entgehen lassen!