Not a Girl Netflix

Taryn Manning, Britney Spears und Zoë Saldaña in Not a Girl (2002) © MTV Films/Paramount Pictures

Quelle: Netflix

Euch ist vielleicht schon aufgefallen, dass diesen Monat viele mal mehr, mal weniger alte Filme mit Wiederaufführungen in die Kinos zurückkehren. Seit Donnerstag läuft beispielsweise Denis Villeneuves Dune in fast 400 deutschen Kinos als Vorbereitung auf den Start von Dune: Part Two Ende des Monats. In den nächsten Wochen kehren auch Luc Bessons Das fünfte Element und Musical-Sensation Les Misérables in die Kinos zurück, während Christopher Nolans Tenet zumindest in englischsprachigen Ländern wieder in die Kinos kommen wird, während die Wiederaufführung in Deutschland noch nicht sicher ist.

Bei all diesen Wiederaufführungen handelt es sich entweder um große Kassenhits, spektakuläre Leinwanderlebnisse oder Kultfilme, die eine neue Generation erstmals im Kino erleben darf. In keine dieser Kategorien fällt die Roadtrip-Tragikomödie Not a Girl (OT: Crossroads) mit Popstar Britney Spears in ihrer ersten und letzten Film-Hauptrolle. Im Gegenteil: Als der Film 2002 in die Kinos kam, ließen Kritiker kein gutes Haar an dem Film und die Goldenen Himbeeren überschütteten ihn mit acht Nominierungen. Spears selbst und ihr Song "I’m Not a Girl, Not Yet a Woman" wurden sogar mit dem Negativ-Oscar ausgezeichnet und auch an den Kinokassen war der Film kein Überflieger.

Nichtsdestotrotz scheint der Film wohl in den zwei Jahrzehnten nach seiner Veröffentlichung eine kleine Fangemeinde treuer Britney-Anhänger:innen versammelt zu haben. Anlässlich der Veröffentlichung ihrer Autobiografie erhielten viele von ihnen letzten Oktober an zwei Abenden die Gelegenheit, den Film bei einer weltweiten Wiederaufführung erstmals auf der Kinoleinwand zu erleben. Für einige (wie meine Wenigkeit) war es auch das erste Mal, dass sie den Film überhaupt gesehen haben, den bislang war er auf keinem der gängigen Streaming-Anbieter verfügbar. Doch schon bei der Ankündigung der Wiederaufführung hat Regisseurin Tamra Davis angedeutet, dass sich das bald ändern würde.

Diesen Monat ist es dann so weit. Netflix hat angekündigt, Not a Girl am 15. Februar weltweit ins Angebot aufzunehmen.

Spears spielt in Not a Girl die musikalisch talentierte Highschool-Absolventin Lucy, die gemeinsam mit ihrem zwei besten Freundinnen (Taryn Manning und Zoë Saldaña) nach Los Angeles fährt, um unterwegs endlich ihre Mutter kennenzulernen, die sie als Baby verlassen hat. Schauspielveteranen Dan Aykroyd (Ghostbusters) spielt Lucys Vater und Kim Cattrall ("Sex and the City") ihre Mutter. Justin Long (Jeepers Creepers) und Anson Mount ("Star Trek: Strange New Worlds") sind in weiteren Rollen zu sehen.

Hier noch der Trailer zur letztjährigen Wiederaufführung: