Quellen: Hulu, BBC Three

Seid Ihr auf der Suche nach einer Serie über echte Menschen und ihre komplizierten Gefühle? Eine Serie ohne Superhelden, Mordfälle, Spionage, Raumschiffe, Vampire oder Zombies, sondern einfach über zwei ungleiche, aber doch stets zueinander hingezogene junge Menschen? Dann solltet Ihr Euch "Normal People" vormerken. Die Miniserie ist eine Adaption des zweiten Romans der irischen Autorin Sally Rooney. Die deutschsprachige Ausgabe des Romans wird unter dem Titel "Normale Menschen" erst im August hierzulande erscheinen.

"Normal People" handelt von einer intensiven Liebe, der viele Hindernisse im Weg stehen. Daisy Edgar-Jones ("Krieg der Welten") spielt Marianne, eine hochintelligente, distanzierte Außenseiterin aus einer wohlhabenden Familie an einer Schule in einer Kleinstadt im Westen Irlands. Newcomer Paul Mescal ist Connell, der allseits beliebte Star des Footballteams. Connells Mutter arbeitet als Putzkraft bei Mariannes Familie. So lernen sich die beiden näher kennen und kommen sich näher. Marianne und Connell beginnen eine heimliche Affäre miteinander. Später besuchen sie das Trinity College in Dublin, doch hier haben sich ihre Rollen gedreht. Marianne blüht auf, Connell fühlt sich erstmals in seinem Leben fehl am Platz. Über mehrere Jahre folgen zwölf halbstündige Folgen von "Normal People" der turbulenten freundschaftlichen und romantischen Beziehung zwischen Marianne und Connell, die sich über Gesellschaftsklassen – und konventionen hinwegsetzt.

Falls Euch die Beschreibung anspricht, könnt Ihr Euch unten die zwei neusten Trailer zur Miniserie anschauen. Diese wird am am 26. April beim britischen Online-Sender BBC Three veröffentlicht, und drei Tage später beim US-amerikanischen Streaming-Dienst Hulu. In Irland wird sie ab dem 28. April regulär im Fernsehen ausgestrahlt. Leider gibt es noch keinen deutschen Starttermin.

"Normal People" ist sicherlich eine Serie, die mit ihren beiden Hauptdarstellern steht und fällt, und es ist schön, ganz frische Gesichter in den Hauptrollen zu sehen

Lenny Abrahamson, der oscarnominierte Regisseur des Dramas Raum mit Brie Larson, inszenierte die ersten sechs Folgen von "Normal People". Bei den restlichen sechs führte Hettie Macdonald Regie. In ihrem Resümee findet sich u. a. die ikonische "Doctor Who" Folge "Nicht blinzeln" (OT: "Blink") über die unheimlichen Weinenden Engel.