Nightmare Alley Guillermo del Toro

Links: Toni Collette in Hereditary – Das Vermächtnis © 2018 A24
Mitte: Cate Blanchett und Rooney Mara in Carol © 2015 StudioCanal
Rechts: Willem Dafoe in The Florida Project © 2017 A24

Quellen: Collider, Variety

ANZEIGE

Wenn einer der meistgefeierten Filmemacher seiner Generation seinen ersten Film nach seinem Oscarsieg dreht und für die Hauptrolle einen von Hollywoods größten Stars verpflichtet, der kürzlich als Regiedebütant und Hauptdarsteller einen Riesenhit ablieferte, dann weckt das nicht nur das Interesse der Filmfans rund um die Welt, sondern auch das anderer Stars, die mit diesen Talenten gerne zusammenarbeiten würden.

Guillermo del Toro, der vorletztes Jahr mit seinem Filmmärchen Shape of Water – Das Flüstern des Wassers den Hauptpreis bei den Oscars abräumte, hat sich für seine nächste Regiearbeit entschieden. Er wird das düstere Noir-Drama Nightmare Alley aus dem Jahr 1947 neu verfilmen. Hierzulande erschien der Film unter dem Titel Der Scharlatan, basierend auf dem gleichnamigen Roman von William Lindsay Gresham. Nachdem ursprünglich Leonardo DiCaprio im Gespräch für die Hauptrolle war, übernimmt sie nun Bradley Cooper. Bereits seit dem oscarnominierten Trio Silver Linings, American Hustle und American Sniper gehört Cooper zu den größten Stars der Traumfabrik, doch sein Regiedebüt A Star Is Born diesen Status erst recht zementiert.

Die Kombination von del Toro und Cooper alleine ist schon interessant genug, doch nun wurde bekannt, dass der Film eine ganze Reihe an Stars für weitere Rollen ins Visier genommen hat. Toni Collette (Hereditary – Das Vermächtnis), Carol-Co-Stars Cate Blanchett und Rooney Mara, Hellboy-Darsteller Ron Perlman, Richard Jenkins (The Cabin in the Woods), Michael Shannon (Man of Steel), Willem Dafoe (Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit) und Mark Povinelli (Wasser für die Elefanten) sind im Gespräch für den Film. Offiziell bestätigt ist neben Cooper noch niemand. Gerade bei Michael Shannon, der eine kleine Rolle in Nightmare Alley übernehmen soll, könnte es laut dem Bericht terminliche Schwierigkeiten geben. Sowohl Jenkins als auch Shannon spielten bereits in del Toros Shape of Water mit.

Die Dreharbeiten zu Nightmare Alley sollen voraussichtlich Anfang 2020 beginnen. Bis dahin ist noch genug Zeit, um die Verträge mit den Darstellern unter Dach und Fach zu bringen. Doch wovon handelt der neue Film des Regisseurs von Pans Labyrinth und Pacific Rim?

Bradley Cooper spielt in Nightmare Alley den Herumtreiber und Gelegenheitsarbeiter Stanton "Stan" Carlisle, der zu einem Jahrmarkt dazustößt. Dort lernt er Zeena Krumbein kennen, die gemeinsam mit ihrem alkoholkranken Mann Pete einen Code ausgearbeitet hat, der ihr dabei hilft, übernatürliche mentale Fähigkeiten eines Mediums vorzutäuschen. Den Code möchte sie auch Geldangebote niemandem verraten. Als Pete jedoch stirbt, ist Zeena gezwungen, Stan anzulernen, damit die beiden die Charade gemeinsam weiterführen können. Stan wirft jedoch ein Auge auf die junge Molly und die Situation gerät langsam außer Kontrolle. Im-Zeichen-des-Zorro-Hauptdarsteller Tyrone Power spielte Stan im Originalfilm.

Toni Collette soll in der Neuverfilmung Zeena verkörpern, Willem Dafoe ihren Ehemann Pete. Rooney Mara ist im Gespräch für Molly, während Cate Blanchett eine Psychologin verkörpern soll, die sich auf einen amoralischen Deal mit Stan einlässt, um ihm bei seiner Show zu unterstützen. Richard Jenkins soll eins seiner Täuschungsopfer spielen und Ron Perlman übernimmt den Part des Kraftmenschen des Jahrmarkts. Die Parts von Shannon und Povinelli sind noch nicht bekannt. Natürlich gilt weiterhin, dass diese Darsteller noch nicht offiziell an Bord sind.

Auch wenn ich nicht jeden seiner Filme herausragend finde (im Besonderen denke ich da an Crimson Peak), ist del Toro dennoch ein sehr kreativer Regisseur, dessen Projekte ich immer mit großem Interesse verfolge. Erst Recht stellt sich Vorfreude ein, wenn eine so fantastische Besetzung zusammenkommt.