New Amsterdam Staffel 5

Ryan Eggold in "New Amsterdam" © 2021 NBCUniversal Media, LLC

Quelle: Deadline

Nicht jede Ärzteserie ist dazu bestimmt, wie "Grey’s Anatomy" endlos zu lauen. US-Sender NBC hat bekanntgegeben, dass "New Amsterdam" mit der kommenden, bereits bewilligten fünften Staffel enden wird. Darüber hinaus wird es mit nur 13 Episoden die mit Abstand kürzeste Staffel der Serie werden. Die dritte Staffel umfasste wegen der Pandemie nur 14 Folgen, die aktuell in den USA laufende vierte Season zählt 20 Folgen und ist damit die längste Staffel seit der ersten.

Ehemaliger "The Blacklist"-Darsteller Ryan Eggold spielt in "New Amsterdam" Dr. Max Goodwin, den neuen unkonventionellen und engagierten medizinischen Leiter des ältesten, öffentichen Krankenhauses der USA. In seiner Position kämpft er um Reformen eingerosteter Strukturen, um sein Krankenhaus auf den neusten Stand der Medizin zu bringen und seinen Patienten, die aus allen gesellschaftlichen Schichten stammen, die bestmögliche Versorgung zu gewährleisten. Dabei muss er auch einige bürokratische Hürden überwinden. Tyler Labine, Janet Montgomery und Freema Agyeman spielen weitere Hauptrollen. Die Handlung der Serie wurde von der Arbeit von Eric Manheimer inspiriert, dem ehemaligen medizinischen Leiter des New Yorker Bellevue Hospital, das für das fiktive New-Amsterdam-Krankenhaus Pate steht.

"New Amsterdam" lief 2018 mit sehr soliden Einschaltquoten bei NBC an und konnte sie in der zweiten Staffel auch halten. Im Januar 2020 erteilte NBC der Serie ein großes Vertrauensbekenntnis und verlängerte sie gleich um drei weitere Staffeln. Solche drei-Jahres-Verlängerungen waren in letzter Zeit bei NBC nicht selten und wurden auch Quotenhits wie "This Is Us – Das ist Leben" und den drei "Chicago"-Serien "Fire", "P.D." und "Med" erteilt. Die zweite Staffel endete nach 18 Folgen zu Beginn der Covid-Pandemie, wobei eine Episode mit Gastdarsteller Daniel Dae Kim vom Sender gestrichen wurde, weil sie vom Ausbruch einer Grippe-Epidemie in New York handelte und so nah an der Realität war.

Während der vierten Staffel, die wegen der Pandemie erst im Frühjahr 2021 Premiere feierte, sanken die Zuschauerzahlen deutlich und pendelten sich seitdem bei rund 3-4 Millionen Zuschauern pro Folge ein, sodass NBC beschlossen hat, die Serie nicht noch einmal zu verlängern. Dadurch, dass der Endpunkt bereits feststeht, haben Showrunner David Schulner und seine Autoren jetzt ausreichend Zeit, einen guten Abschluss für die Serie zu planen.

In Deutschland wurde die Serie ursprünglich von VOX ausgestrahlt, wechselte aber während der zweiten Staffeln aufgrund niedriger Einschaltquoten zum Ableger VOXup. Die dritte Staffel lief dann als deutsche Erstausstrahlung bei Super RTL. Im Stream sind die ersten drei Seasons bei RTL+ zu sehen und die erste Staffel auch bei Netflix. Wann Staffel 4 nach Deutschland kommen wird, steht noch nicht fest.