Angela Bassett kehrt in Mission: Impossible 7 zurück

Angela Bassett in Mission: Impossible – Fallout © 2018 Paramount Pictures

Quelle: Comingsoon

Die ersten drei Mission: Impossible-Filme waren hauptsächlich One-Man-Shows für Hauptdarsteller Tom Cruise, und bis auf Ving Rhames als Luther Stickell wurde die Nebenbesetzung mit jedem Film komplett ausgetauscht. Doch als J.J. Abrams das Franchise als Produzent und beim dritten Film auch als Regisseur übernommen hat, änderte er die Formel mehr in Richtung dessen, was die Fans der Originalserie "Kobra, übernehmen Sie" kennen. Die Filme wurden immer mehr zu Ensembles mit wiederkehrenden Darstellern. Mission: Impossible – Phantom Protokoll brachte Simon Pegg als Benji aus dem dritten Flm zurück. In Rogue Nation war dann auch Jeremy Renner aus dem Vorgängerfilm wieder dabei. Der letzte Film hatte die bislang größte Anzahl an Wiederkehrern mit Pegg, Alec Baldwin, Rebecca Ferguson, Michelle Monaghan und Sean Harris neben Cruise und Rhames (nur Renner hatte leider keine Zeit), und setzte außerdem die Handlung von Rogue Nation direkt fort.

ANZEIGE

Die nächsten beiden Filme setzen noch einen drauf. Sie werden unmittelbar nacheinander gedreht, werden noch mit einem Jahr Abstand veröffentlicht und erzählen eien zusammenhängende Geschichte. Cruise, Rhames, Pegg und Ferguson sind als Kern-Team wieder dabei, aber auch Vanessa Kirby kehrt als Waffenhändlerin und Femme Fatale Alanna Mitsopolis alias "White Widow" aus Mission: Impossible – Fallout zurück sowie Henry Czerny als ehemaliger CIA-Chef Eugene Kittridge aus dem allerersten M:I-Film. Leider sieht es aus, als würde Jeremy Renner auch diese unmögliche Mission aussitzen. Dafür hat kürzlich Angela Bassett in einem Interview enthüllt, dass sie ihre Rolle als CIA-Chefin Erika Sloane aus dem letzten Film in Mission: Impossible 7 wieder verkörpern wird. Ihre Szenen für den Film, dessen Dreharbeiten seit September in Europa wieder laufen, hat sie jedoch noch nicht abgedreht: (aus dem Englischen)

Die eigentliche Frage ist wann. Ich glaube, sie haben mit dem Dreh begonnen, oder zumindest war es der Plan, aber in diesen schwierigen Zeiten gehen sogar die besten Pläne schief. Aber ich habe die Seiten, wir werden sehen, wann ich das Flugticket bekomme und meinen Teil drehe, aber das kommt und ich freue mich darauf.

Wie ursprünglich auch Alec Baldwins Charakter Alan Hunley, war Sloane skeptisch hinsichtlich des Nutzens der IMF und stellte Ethan Hunt den brutalen CIA-Agenten August Walker (Henry Cavill) zur Seite, der sich als Verräter und Psychopath entpuppte. Am Ende des Films war sie mit der Arbeit der IMF zufrieden. Es ist noch nicht klar, wer nach Hunleys Tod im letzten Film die Leitung der Abteilung übernehmen wird, vielleicht wird es also diese Funktion sein, die Sloane im nächsten Film erfüllen wird. Schließlich hatte die IMF bislang noch keine weibliche Chefin. Es ist auch noch nicht klar, ob Bassett nur im siebten oder auch im achten Film auftreten wird.

Die Dreharbeiten zu Mission: Impossible 7 fanden im September zunächst in Norwegen statt, wo Cruise einen weiteren irrsinnigen Stunt absolviert hat. Aktuell wird der Film in Venedig gedreht. Ursprünglich war der Italien-Dreh des Films im Frühjahr geplant, wurde aber angesichts der rasanten Ausbreitung der Corona-Seuche in Norditalien auf unbestimmte Zeit verschoben. Auch wenn Italien aktuell neue Rekordzahlen an Neuinfektionen schreibt, wurden in der Zwischenzeit Maßnahmen ausgearbeitet, um einen möglichst sicheren Dreh zu gewährleisten, sodass die Produktion, wie geplant, in Venedig drehen konnte.

In den letzten Tagen sind ein Video und einige Setfotos von Franchise-Newcomern Hayley Atwell ("Marvel’s Agent Carter") und Esai Morales ("Titans") beim Proben und Drehen einer Kampfszene in Venedig aufgetaucht:

Morales spielt den Bösewicht der kommenden Filme und ersetzte kurzfristig Nicholas Hoult, der aufgrund der verschobenen Dreharbeiten keine Zeit mehr hatte. Atwells Charakter bleibt vorerst geheimnisvoll und wurde vom Regisseur lediglich als eine "Naturgewalt" beschrieben, die das gesamte IMF-Team auf die Probe stellt.

Weitere Cast-Neuzugänge der nächsten beiden Filme sind Shea Whigham (Kong: Skull Island) und Pom Klementieff (Guardians of the Galaxy Vol 2). Christopher McQuarrie, der mit Fallout zum ersten Regie-Rückkehrer des Franchises wurde, schrieb und inszeniert beide Sequels. Mission: Impossible 7 wird voraussichtlich am 18.11.2021 in unsere Kinos kommen und Mission: Impossible 8 soll am 3.11.2022 folgen.

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein