Jenna Ortega flirtet mit Martin Freeman im Trailer zu Miller’s Girl

Quellen: Lionsgate, Studiocanal Germany

Vom Disney-Sternchen zur Horror-Queen zum Weltstar: Jenna Ortega ist erst 21 und hat nicht nur bereits eine abwechslungsreiche Karriere hinter sich, sondern in den letzten zwei Jahren einen kometenhaften Aufstieg in Hollywood hingelegt, wie er mit Jennifer Lawrence vor zehn Jahren vergleichbar ist. Eine Nebenrolle in der Serie "Jane the Virgin" als junge Version von Gina Rodriguez brachte ihr die Hauptrolle in der Disney-Serie "Mittendrin und kein Entkommen" ein. Nach deren Ende spielte sie 2019 eine Nebenrolle in der zweiten Staffel der Netflix-Hits "You".

Ihre große Stunde schlug 2022, als sie im Laufe on zwölf Monaten in vier Horrorfilmen, darunter Scream und in der Netflix-Serie "Wednesday" zu sehen war. Das "Addams Family"-Spin-Off wurde zu einem weltweiten Phänomen und zur meistgestreamten englischsprachigen Netflix-Serie aller Zeiten. Ortega ergatterte für ihre Performance Golden-Globe- und Emmy-Nominierungen und war monatelang in aller Munde. Als Scream VI dann 2023 in de Kinos kam, war es nicht mehr sie, die vom Slasher-Franchise profitierte, sondern andersherum. Aus dem angekündigten siebten Film ist sie ausgestiegen – angeblich, weil sich die Dreharbeiten mit der zweiten "Wednesday"-Staffel überschnitten hätten, vermutlich aber, weil ihre Gagenforderungen zu hoch wurden.

ANZEIGE

Auf Ortegas Rückkehr als Wednesday Addams werden wir noch bis 2025 warten müssen, ihre nächste Zusammenarbeit mit "Wednesday"-Regisseur Tim Burton startet jedoch schon im Herbst in unseren Kinos. In Beetlejuice 2, der heiß erwarteten Fortsetzung von Burtons Kultfilm, wird sie die Tochter von Winona Ryders Charakter Lydia Deetz spielen.

Bevor Ortega sich jedoch in Beetlejuice 2 wieder von ihrer morbiden Seite zeigen darf, wird sie im Psychodrama Miller’s Girl Martin Freeman ("Sherlock") den Kopf verdrehen. Basierend auf Jade Halley Bartletts Skript, das 2016 auf der begehrten Black List der besten unverfilmten Drehbücher Hollywoods landete, erzählt der Film die Geschichte des Literaturprofessors Jonathan Miller (Freeman), der seine begabte Studentin Cairo Sweet (Ortega) unter die Fittiche nimmt und fördert, ohne zu ahnen, worauf er sich dabei einlässt. Cairo übt eine geheimnisvolle Anziehungskraft aus und als sie dem Professor Avancen macht und er sie ablehnt, übt sie Rache.

Gideon Adlon (Der Sex Pakt) und Dagmara Domińczyk ("Succession") spielen weitere Rollen in dem Film, der von seiner Autorin selbst als ihr Regiedebüt inszeniert wurde. Seth Rogen und Evan Goldberg ("The Boys") prodzieren. In den USA startet Miller’s Girl bereits am 25. Januar, hierzulande müssen wir uns noch bis zum 14. März gedulden, um zu sehen, wie Ortega Freeman um den Finger wickelt. Einen Vorgeschmack gibt es aber schon im Trailer, den Ihr unten wahlweise auf Deutsch oder Englisch sehen könnt:

Deutscher Trailer

Originaltrailer

Hier sind noch das deutsche und das US-amerikanische Poster zum Film:

Millers Girl Jenna ortega Poster deutschMillers Girl Jenna Ortega PosterOffizieller Inhalt:

"Die begabte Literaturstudentin Cairo Sweet (Jenna Ortega) ist ehrgeizig und willensstark. Ihr Professor Jonathan Miller (Martin Freeman) sieht ihr kreatives Potential – und nicht nur das: Cairo ist ganz anders als die anderen Studentinnen und übt eine geheimnisvolle Anziehungskraft auf ihn aus, der er sich nur schwer entziehen kann. So verstricken sich Lehrer und Schülerin in ein immer gefährlicher werdendes, emotionales Netz, das beide an ihre Grenzen bringt. Als Jonathan beschließt, den Kontakt zu Cairo abzubrechen, ahnt er nicht, was für verhängnisvolle Folgen das haben wird…"

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein