Mel Gibson und 50 Cent jagen einen Serienkiller in Boneyard

Links: Mel Gibson in Force of Nature © 2020 Lionsgate
Rechts: Curtis Jackson in Escape Plan 3: The Extractors © 2019 Lionsgate

Quelle: The Hollywood Reporter

Auch wenn Mel Gibson als Filmemacher mit seinem oscarnominierten Kriegsfilm Hacksaw Ridge den Respekt seiner Hollywood-Kollegen wieder zurückgewinnen konnte, wird Gibsons Schauspielkarriere wohl nie wieder ihre früheren Höhen erreichen, bevor sie nach einer Reihe von privaten Skandalen entgleiste. Ein Blick auf Gibsons Filmografie aus den letzten Jahren verrät, dass er zunehmend den gleichen Weg einschlägt, wie Bruce Willis, John Cusack oder Nicolas Cage (zumindest vor seiner aktuellen Karriere-Renaissance) vor ihm. Das bedeutet Haupt- oder Nebenrollen in verhältnismäßig kostengünstigen Actionthrillern von der Stange. Seit 2018 spielte Gibson in 13 Filmen mit und keiner davon lief hierzulande im Kino. In den USA hatte von diesen 13 Filmen lediglich das Glaubensdrama Father Stu einen breiten Kinostart. Du weißt, dass deine Karriere schon bessere Tage gesehen hat, wenn Kevin "Johnny Drama" Dillon dein Co-Star ist und das war er für Gibson gleich in zwei Filmen letztes Jahr.

ANZEIGE

So ist auch beim neusten Gibson-Film Boneyard nicht zu erwarten, dass er große Wellen schlagen oder im Kino zu sehen sein wird. Dessen Regisseur Asif Akbar drehte B-Movie-Klopper wie The Commando mit Michael Jai White und Mojave Diamonds mit Quinton "Rampage" Jackson. Gibson spielt darin den FBI-Agenten Petrovick, der das Profil eines berüchtigten Serienkillers, bekannt als "Bone Collector", erstellen soll, nachdem die Überreste von elf Frauen in Albuquerque finden werden. Um den Killer dingfest zu machen, arbeitet er mit dem Polizeichef Carter, gespielt von Curtis "50 Cent" Jackson (Escape Plan). Er vermutet jedoch, dass der Killer aus eigenen Reihen stammen könnte.

Brian Van Holt (Criminal Squad) spielt in dem Film als ein weiterer Polizist mit, dessen Nichte vermisst wird und möglicherweise in die Fänge des Killers geraten ist. Nora Zehetner ("Heroes") und Michael Sirow (Out of Death) spielen in Boneyard ebenfalls mit. Die Dreharbeiten laufen aktuell in Las Vegas. Angeblich soll der Film von einem wahren Serienkiller inspiriert sein, beim Namen "Bone Collector" fällt mir jedoch auf Anhieb nur der Serienkiller aus dem gleichnamigen Roman von Jeffery Deaver ein, der 1999 als Der Knochenjäger mit Denzel Washington verfilmt wurde. Ich habe ein leichtes Faible für Serienkillerfilme, doch ich befürchte, dass Boneyard trotz Gibson eine 08/15-Nummer werden wird. Gerne lasse ich mich eines Besseren belehren, wenn der Film rauskommt. Wann das sein wird, ist aktuell leider noch nicht bekannt.

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein