Maleficent 2 Drehende

Angelina Jolie in Maleficent (2014) © Walt Disney Pictures

Quellen: Joachim Rønning Twitter, Elle Fanning Twitter

Als Zuschauer vergisst man häufig, wie viel Zeit zwischen dem offiziellen Drehende und der eigentlichen Fertigstellung und Veröffentlichung eines Films vergeht. Das trifft natürlich im Besonderen auf die großen, effektlastigen Blockbuster zu, deren Nachbearbeitung in der Post-Production auch mal gut ein Jahr oder sogar noch länger in Anspruch nehmen kann. Wenn die Darsteller dann während der Pressetour zum Kinostart ihre Interviews geben, haben sie sich häufig schon lange von dem Film mental verabschiedet und in der Zwischenzeit an diversen anderen Projekten gearbeitet.

Ein solches Beispiel für einen bereits abgedrehten Film, dessen Release noch in weiter Zukunft liegt, ist Disneys Maleficent 2. Regisseur Joachim Rønning und Prinzessin-Aurora-Darstellerin Elle Fanning haben vor wenigen Tagen über Instagram (unten) das Ende der Dreharbeiten verkündet, die Ende Mai begonnen hatten. In die deutschen Kinos wird Maleficent 2 jedoch erst am 28.05.2020 kommen, also in 21 Monaten. Ungewöhnlich ist das nicht. Auch der Vorgänger wurde im Sommer 2012 gedreht und kam erst im Mai 2014 in die Kinos.

Putting Aurora to sleep for now, but she'll wake up in 2020 #Maleficent2 #LASTDAY

A post shared by Elle Fanning (@ellefanning) on

Fans von Real-Märchen aus Disneys Schmiede werden in der Zwischenzeit jedoch bestens versorgt. Noch bevor Maleficent 2 startet, erwarten sie Der Nussknacker und die vier Reiche sowie Realfilmversionen von Dumbo, Aladdin, Der König der Löwen und Mulan im Kino. Maleficent 2 ist erst die zweite Fortsetzung eines Realfilm-Märchens von Disney. Die erste war Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln, der an den Kinokassen jedoch sang- und klanglos untergegangen ist. In zwei Jahren wird sich zeigen, ob sich Kinogänger mehr auf Angelina Jolies Rückkehr als dunkle Fee Maleficent freuen, als sie es bei Johnny Depps zweitem Auftritt als verrückter Hutmacher taten.

Neben Jolie und Fanning kehren in Maleficent 2 auch Imelda Staunton, Juno Temple und Lesley Manville als Blumenfeen Knotgrass, Thistlewit und Flittle zurück, ebenso wie Sam Riley als Maleficents treuer Diener Diaval. Neu im Cast sind Ed Skrein (Deadpool) als Bösewicht des Films, Michelle Pfeiffer (Ant-Man and the Wasp) als Köngin Ingrith, Judith Shekoni ("Heroes: Reborn") als Shrike, die sich mit Maleficent anfreundet, und Chiwetel Ejiofor (Doctor Strange) als potenzielles Love Interest für Maleficent. Diesmal gibt es also nicht nur für Prinzessin Aurora etwas Romantik.

Freut Ihr Euch auf die Fortsetzung?