Arrow Staffel 7 Start

Quelle: TVLine

Trotz der Verlegung der Ausstrahlung auf einen neuen Abend hat The CWs allererste DC-Serie “Arrow” weniger Zuschauer im Vergleich zum Vorjahr eingebüßt als alle anderen Arrowverse-Rückkehrer. Die erste Folge der 7. Staffel lockte knapp 1,4 Millionen US-Amerikaner vor ihre Fernseher und lag lediglich 6% unter dem Start der 6. Staffel. Vom letzten großen Arrowverse-Crossover-Event abgesehen, war es auch die höchste Zuschauerzahl der Serie seit einem Jahr. Die Quote lag 6% über dem Finale der sechsten Staffel. In der relevanten Zielgruppe 18-49 verbuchte die Serie 400,000 Zuschauer.

ANZEIGE

Das animierte Special “Constantine: The Legend Continues” erzielte im Anschluss 550,000 Zuschauer insgesamt, davon 200,000 in der Zielgruppe.

Bei ABC sank “The Good Doctor” mit der vierten Folge der zweitne Staffel um 11% auf 6,7 Millionen Zuschauer und damit ein neues Rekordtief. In der begehrten Zielgruppe 18-49 ging es um 8% runter auf 1,1 Millionen.

“The Resident” hielt sich wieder ganz gut bei FOX und fiel um lediglich 5% auf 4,7 Millionen. In der Zielgruppe 18-49 schalteten wieder eine Million Interessierte ein, wie schon in der Vorwoche. “9-1-1” lag mit 5,9 Millionen Zuschauern (davon 1,4 Millionen in der Zielgruppe) auf Vorwochenniveau.

“Manifest” war mit 7,5 Millionen Zuschauern unverändert, baute jedoch in der Zielgruppe 6% ab und erreichte 1,5 Millionen Zuschauer zwischen 18 und 49.

“The Neighborhood” stabilisierte sich bei CBS mit 6,3 Millionen Gesamtzuschauern sowie 1,1 Millionen in der Zielgruppe. Auch “Happy Together” war unverändert und erreichte 4,7 Millionen Zuschauer insgesamt und 900,000 in der werberelevanten Zielgruppe 18-49. “Magnum” fiel um 10% auf ein neues Tief mit 5,5 Millionen Zuschauern. In der Zielgruppe 18-49 schalteten wieder 900,000 Interessierte ein. “Bull” war weiterhin eher schwach, aber immerhin stabil mit 6,5 Millionen Gesamtzuschauern, davon 800,000 in der relevanten Zielgruppe.