Lucy Serie

Morgan Freeman und Scarlett Johansson in Lucy (2014) © EuropaCorp

Quelle: Variety

Nach Rollen in prestigeträchtigen Dramen und Komödien zu Beginn ihrer Karriere, hat sich Scarlett Johansson mit ihrem ersten Auftritt als Marvels Black Widow in Iron Man 2 als Actionheldin neu erfunden. Die Rolle machte sie zeitweise sogar zur bestbezahlten Schauspielerin der Welt und letztes Jahr erhielt sie endlich einen eigenen Black-Widow-Kinofilm. Doch Johanssons erfolgreichster Film, in dem sie die alleinige Hauptrolle spielt, kommt nicht aus Marvels Schmiede, sondern vom französischen Filmemacher Luc Besson. In seinem Sci-Fi-Actionfilm Lucy spielte sie eine US-Studentin in Taipei, die von ihrem kriminellen Freund gezwungen wird, eine synthetische Wunderdroge zu schmuggeln. Der brutale Gangsterboss Mr. Jang lässt ihr ein Päckchen mit der Droge in den Unterleib einnähen und zwingt sie, diese nach Europa für ihn zu schmuggeln. Durch Tritte von Jangs Schergen platzt das Päckchen jedoch auf, die freigesetzte Substanz setzt ungeahntes Potenzial in Lucy frei und verleiht ihr immense Kräfte, die ihr Wesen grundlegend verändern.

Lucy kostete lediglich $40 Mio und spielte weltweit mehr als $460 Mio ein. Allein in Deutschland lockte ScarJo als Superfrau mehr als 1,6 Millionen Zuschauer in die Kinos. Der Erfolg des Films war möglicherweise ausschlaggebend dafür, dass Marvel endlich einen Black-Widow-Film in Angriff nahm. Lucy war nicht nur Johanssons größter Solo-Hit, sondern auch der größte Kassenerfolg von Bessons Karriere. Obwohl das Ende des Films sehr eindeutig und abschließend war, gab es 2015 und 2017 Gerüchte über ein mögliches Sequel, die Besson jedoch zurückgewesen hat mit der Begründung, er wisse nicht, wie man nach dem Ende noch weitermachen könnte.

Doch ein Kassenhit wie dieser bleibt zwangsläufig nicht ewig unberührt und statt einer Film-Fortsetzung wird von Bessons EuropaCorp eine Ablegerserie zu Lucy entwickelt, die einen Star des Originalfilms zurückbringen soll. Nein, es ist leider nicht Frau Johansson, sondern Oscarpreisträger Morgan Freeman, der im Film den Professor Samuel Norman gespielt hat. Freeman steht in fortgeschrittenen Verhandlungen für seine Rückkehr in der Serie, es ist jedoch unklar, wie groß seine Rolle sein wird und wovon die Serie handeln wird. Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber ich denke, die Hauptattraktion des Films war Scarlett Johansson in einer Badass-Rolle und nicht Freeman.

Habt Ihr Interesse an einem Serien-Spin-Off zu Lucy?