Lucifer Staffel 6 Start

Quelle: Netflix

Es ist der Traum aller Fans frühzeitig abgesetzter Serien, dass sie von einem anderen Sender oder Streaming-Anbieter gerettet und fortgesetzt werden. Nicht viele Serien haben solches Glück. Doch passend zu ihrer listigen Hauptfigur ist die Comicadaption "Lucifer" dem Serientod nicht ein-, sondern gleich zweimal entronnen. Erst setzte FOX sie 2018 nach drei Staffeln ab, doch der leidenschaftliche Einsatz der Fans führte dazu, dass Netflix sie stattdessen aufgenommen und fortgeführt hat – jedenfalls in den USA, denn hierzulande sind die Streaming-Rechte unverändert bei Amazon Prime geblieben.

Obwohl die vierte "Lucifer"-Staffel bei Netflix zu einem großen Zuschauerhit wurde, wurde die fünfte Staffel vom Streamer als letzte angekündigt, erneut zur Entrüstung der Fans, auch wenn die Absetzung diesmal genug Vorlauf hatte, um ein rundes Ende für die Serie zu schreiben. Doch so richtig wollte Netflix "Lucifer" nicht loslassen. Erst wurde die Episodenzahl der fünften Season von 10 auf 16 erweitert, dann häuften sich Gerüchte über Neuverhandlungen um eine sechste Staffel, und schließlich wurde diese auch bestätigt.

Staffel 6 soll nun wirklich das endgültige Ende von "Lucifer" werden, und die Fans werden schon sehr bald in den Genuss der finalen Folgen kommen. Am 10. September wird Netflix die komplette Staffel in den USA veröffentlichen, was, mit Blick auf die letzten Staffeln, einen deutschen Release bei Prime am 11. September bedeutet. Nach der zweiteilig veröffentlichten fünften Staffel wird Staffel 6 wieder kürzer und umfasst zehn Folgen, sodass "Lucifer" am Ende insgesamt 93 Episoden lang in Los Angeles verbracht haben wird. Da die Serie eigentlich schon nach drei Staffeln hätte enden können, können die Fans wirklich nicht darüber klagen, dass bald Schluss sein wird.

Netflix hat einen Ankündigungsteaser zum Releasetermin der sechsten Staffel veröffentlicht:

Es ist fast schon ein wenig überraschend, dass Staffel 6 uns so schnell erreicht, nachdem erst Ende Mai die zweite Hälfte der fünften Season veröffentlicht wurde. Das liegt daran, dass die Fertigstellung der letzten Episode von Staffel 5 durch die Corona-Pandemie letztes Jahr aufgehalten wurde, und als die Dreharbeiten wieder aufgenommen wurden, wurde Staffel 6 unmittelbar im Anschluss, ohne Unterbrechung produziert.

Kevin Alejandro, dessen Charakter Dan in der fünften Staffel starb, inszenierte die Staffelpremiere und die vorletzte Folge der Serie. Außerdem wird seine Figur trotz ihres Todes in geringerer Kapazität in der letzten Staffel zurückkehren. Die Macher haben den Charakter in Staffel 5 sterben lassen, weil sie davon ausgingen, dass es die letzte Staffel werden würde, wollten aber dann doch nicht auf den Schauspieler und seinen Charakter in der (wirklich) finalen Staffel verzichten. Wie sich seine Rückkehr gestalten wird, ist noch nicht ganz klar, auf den ersten Fotos aus der neuen Staffel (unten) ist er aber bereits zu sehen.

Maze-Darstellerin Lesley-Ann Brandt hat angekündigt, dass Maze und Eve (Inbar Lavi) eine große Entwicklung in der sechsten Staffel durchmachen werden, und dass eine neue Figur eine große Bedrohung für ihre Beziehung sein wird.

D.B. Woodside (Amenadiel) feierte mit der achten Episode der sechsten Staffel sein Regiedebüt bei der Serie und laut der Aussage des Schauspielers wird es eine sein wie keine andere der Serie und komplett im Verlauf einer Nacht spielen. Merrin Dungey ("Alias – Die Agentin") wurde in Staffel 6 als eine sehr sachliche Polizistin namens Sonya besetzt, die eine Verbindung mit Amenadiel eingeht. Außerdem wird Scott Porter ("Hart of Dixie") als LAPD Detective Carol Corbett zurückkehren, nachdem er seinen ersten Auftritt gegen Ende von Staffel 5 hatte.

Lucifer Staffel 6 Start Bild 1Lucifer Staffel 6 Start Bild 2Lucifer Staffel 6 Start Bild 3Lucifer Staffel 6 Start Bild 4Lucifer Staffel 6 Start Bild 5Lucifer Staffel 6 Start Bild 6Lucifer Staffel 6 Start Bild 7Lucifer Staffel 6 Start Bild 8

Lucifer Staffel 6 Start Bild 9Freut Ihr Euch auf die finale "Lucifer"-Staffel?