Leverage Revival

Christian Kane, Gina Bellman, Timothy Hutton, Beth Riesgraf und Aldis Hodge in "Leverage" © TNT

Quelle: Deadline

Dean Devlin, der erfolgreiche Produzent und Co-Autor zahlreicher Roland-Emmerich-Filme, bringt seine Hitserie "Leverage" zurück. Die zwischen 2008 und 2012 ausgestrahlte und nach fünf Staffeln beendete Serie handelte vom ehemaligen Versicherungsdetektiv Nate, gespielt vom Oscarpreisträger Timothy Hutton, der ein Team aus kriminellen Spezialisten auf unterschiedlichen Gebieten zusammenstellt. Gemeinsam machen sie es sich zur Aufgabe, Menschen zu helfen, die von übermächtigen Organisationen oder Individuen in ihrer Existenz bedroht oder benachteiligt werden.

Die Serie lief in den USA auf dem Kabelsender TNT, das Revival wurde jedoch von Amazon Studios für IMDb TV bestellt. Ja, die größte Filmdatenbank der Welt, die inzwischen dem Amazon-Konzern angehört, hat eine eigene, kostenfreie, mit Werbung finanzierte Streaming-Plattform, die aktuell allerdings nur in den USA genutzt werden kann. Seit Juli 2019 sind alle fünf Staffeln von "Leverage" bei IMDb TV abrufbar und offenbar so beliebt, dass jetzt eine Fortführung als erste große Eigenproduktion von IMDb TV in Auftrag gegeben wurde. Wo das Revival international laufen wird, ist unbekannt, doch Amazon Prime würde sich in dem Fall natürlich anbieten.

Bestellt sind vorerst 13 Folgen. Alle vier von Nates Team-Mitgliedern werden im Revival zurückkehren. Beth Riesgraf, Gina Bellman und Christian Kane spielen wieder Hauptrollen als Parker, Sophie Deveraux und Eliot Spencer. Aldis Hodge übernimmt als Hacker Alec Hardison eine wiederkehrende Rolle, weil er parallel noch die Hauptrolle in der Serie "City on a Hill" spielt und zeitlich nur begrenzt verfügbar sein wird. Riesgraf spielt eine der Hauptrollen in "68 Whiskey" vom Paramount Network, die vermutlich um eine zweite Staffel verlängert wird. Es soll für sie jedoch möglich sein, in beiden Serien die Hauptrolle zu spielen. Riesgraf wird außerdem bei einer Folge des Revivals Regie führen.

Wer jedoch nicht zurückkehrt, ist der ehemalige Team-Anführer Timothy Hutton. Ob das mit den kürzlich gegen ihn erhobenen, aber noch unbestätigten Vorwürfen sexuellen Missbrauchs zusammenhängt, ist unklar. Stattdessen übernimmt Noah Wyle eine neue Hauptrolle. Wyle arbeitete mit Dean Devlin bereits in den The-Quest-Fernsehfilmen und der dazugehörigen Serienfortsetzung (Bild unten) zusammen. Wyle wird zudem bei zwei der neuen Folgen die Regie übernehmen. Er hat vorerst einen Vertrag nur für ein Jahr abgeschlossen, sodass es noch nicht sicher ist, ob er im Falle weiterer Staffeln dabei bleiben wird.

Leverage Revival Noah Wyle

Am Ende der fünften "Leverage"-Staffel ging Nate in den Ruhestand, überließ die Teamleitung Parker und heiratete Sophie. Man darf gespannt sein, wie seine Abwesenheit in der Serie erklärt werden wird, wenn Bellman als Sophie wieder voll dabei ist.

Die Dreharbeiten zur Sequelserie sollen Ende Juni oder Anfang Juli in Louisiana beginnen und den notwendigen Sicherhwitsauflagen folgen, um Cast und Crew in Zeiten der Coronavirus-Epidemie zu schützen.

Dean Devlin äußerte bereits seine Begeisterung über das Revival: (aus dem Englischen)

Seit dem Tag, an dem die Serie abgesetzt wurde, sehnte ich mich nach einer Rückkehr in die Welt von "Leverage". Die Serie, die Charaktere und die Leute, die sie ins Leben gerufen haben, belegen einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Unsere neue Serie mit Amazon Studios und IMDb TV ist eine Neuinterpretation der Originalprämisse. Während es in "Leverage" um einen Kreuzzug ging, um den Tod eines Kindes zu rächen, ist die neue Serie eine Erlösungsgeschichte von Missetaten, die wiedergutgemacht werden müssen. Ich könnte nicht aufgeregter und begeisterter sein über die Rückkehr in die Welt von Hitter, Hacker, Grifter und Thief!

Freut Ihr Euch auf neue "Leverage"-Folgen?

  • Gizzy 5555

    So geil, Leverage war, ist, eine meiner Lieblingsserien.

    Parker, Eliot und Alec sind wichtig, hoffentlich wird es einige Staffeln geben, und die über Amazon Prime laufen.

  • Christine Wensky

    Leverage ist super, aber ohne Timothy Hutton
    unvollständig. Noah ist sicherlich ein guter Actor, aber die natürliche Grundordnung besagt, das Tim Hutton die Rolle gehört. Dabei ist mir seine private Vergangenheit völlig egal.