"Will & Grace"-Darsteller Leslie Jordan stirbt bei einem Autounfall

Leslie Jordan in "American Horror Story: Roanoke" © 2016 FX Network

Quelle: Deadline

US-Comedian Leslie Jordan, "Will & Grace"-Fans durch seine markante Nebenrolle als Beverley Leslie bekannt, starb gestern im Alter von 67 bei einem tragischen Autounfall in Los Angeles, als sein Auto in ein Gebäude fuhr. Es wird angenommen, das er unmittelbar vor dem Unfall einen medizinischen Notfall erlitten haben muss, der dazu geführt hat, dass er die Kontrolle über den Wagen verloren hat. Jordan wurde noch am Unfallort für tot erklärt.

ANZEIGE

Jordan wurde 1955 in Chattanooga, Tennessee geboren und zog 1982 nach Los Angeles, um Schauspieler zu werden. Seine ersten Jahre in Hollywood waren jedoch von Alkohol- und Drogenmissbrauch geprägt. Er wurde mehrfach verhaftet und soll sogar eine Zelle mit dem ebenfalls drogensüchtigen Robert Downey Jr. geteilt haben. Erst Ende der Neunziger konnte er sich von jeglichem Substanzmissbrauch lösen. Jordans Schauspielkarriere begann 1986 im Fernsehen. Nach einer Reihe von Gastauftritten in Serien wie "Harrys wundersames Strafgericht" (OT: "Night Court"), "Murphy Brown" und "Newhart" ergatterte er 1992 seine erste Hauptrolle in der Polizeiserie "Mord ohne Spuren" (OT: "Bodies of Evidence") neben George Clooney noch vor "Emergency Room", die jedoch nach zwei kurzen Staffeln abgesetzt wurde.

Seine nächste größere Rolle folgte ein Jahr später in der Sitcom "Küß' mich, John" (OT: "Hearts Afire"), die immerhin drei Seasons durchgehalten hat. Weitere Gastrollen bei "Ally McBeal", "Überflieger" (OT: "Wings"), "Dharma & Greg" und "Star Trek: Voyager" folgten. In der dritten "Will & Grace"-Staffel feierte er 2001 seinen ersten Auftritt als Karens Freundfeind Beverley. Leslie kehrte in der Rolle auch im Revival 2017 zurück und trat in insgesamt 17 Episoden der Serie auf.

In den 2000ern und 2010ern absolvierte Jordan u. a. wiederkehrende und Gastauftritte bei "Desperate Housewives", "Boston Legal", "Monk" und "Ugly Betty". Ryan Murphy besetzte ihn in drei Staffeln seiner Horror-Anthologie "American Horror Story": "Coven", "Roanoke" und "1984". Zum Zeitpunkt seines Todes gehörte Jordan zur Hauptbesetzung der Comedyserie "Call Me Kat" mit Mayim Bialik, deren dritte Staffel aktuell in den USA ausgestrahlt wird. Jordan stellte vor seinem Tod neun Folgen der dritten Staffel fertig. Nachdem sein Tod bekannt wurde, wurde die Produktion der Sitcom pausiert.

Weitere Film- und Serien-News

Mehr zum Thema

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein