Quelle: ITN Distribution

Was Hollywood kann, kann China auch. Getreu diesem Motto wurde 2020 der erste chinesische Riesenhai-Film Blood Shark 3D alias Horror Shark produziert, über den wir hier bereits berichtet haben. In keinem Land der Welt war der jugendfreie Haifilm MEG kommerziell so erfolgreich wie im Reich er Mitte. Kein Wunder, denn der Film wurde nicht nur von chinesischen Investoren mitfinanziert, sondern war auch präzise auf den chinesischen Filmmarkt zugeschnitten. Knapp die Hälfte seines weltweiten Einspiels stammte aus China.

Wenn etwas aus dem Ausland so erfolgreich ist, wieso dann darauf warten, bis von dort Nachschub kommt, wenn man die Filme auch selbst produzieren kann. War MEG jedoch Big-Budget-Trash gehobener Art, sah Blood Shark 3D einfach nur nach Trash aus. Nach Deutschland hat es der Film über mutierte "Bluthaie" bis heute nicht geschafft. Es stellt sich jedoch heraus, dass es nicht der einzige chinesische Riesenhai-Trashfilm aus dem Jahr 2020 ist. Auch Land Shark wurde im selben Jahr produziert und ist diesen Monat, am 10. Mai, immerhin in den USA auf DVD und Blu-ray erschienen.

Der Name ist hier Programm und wer Tele-5-Hailights wie Sand Sharks oder Snow Sharks kennt, kann sich schon ausmalen, was einen erwartet. In Land Shark forschen Wissenschaftler in einem Unterwasser-Labor an Haien und verändern ihre DNA in der Hoffnung, ein Heilmittel für Krebs zu finden. Klingt das vertraut? Ja, die Ausgangslage des Films erinnert vor allem an Deep Blue Sea. Als der genmanipulierte Hai zu einer stattlichen Größe heranwächst und zu einem blutrünstigen Monster mutiert, wandelt der Film auf den Spuren von MEG und später sogar Tremors, denn die DNA, die dem Hai hinzugefügt wurde, stammt von Erdwürmern, sodass sich der Riesenhai durch Autobahnen und Großstädte frisst.

Es ist genauso absurd, wie es klingt, und unten könnt Ihr den Trailer zu Land Shark sehen, der bei uns noch keinen Veröffentlichungstermin hat, Ich denke, das Bemerkenswerteste an der Vorschau ist, dass der Film keinerlei Selbstironie oder Augenzwinkern à la Sharknado enthält, sondern seine absurde Prämisse bierernst durchzieht:

Hey, immerhin ist das Design des Hais ziemlich cool und hätte was hermachen können, wenn die Macher mehr als Taschengeld als Budget gehabt hätten.

In einer Woche, in der ich über Mad Heidi und einen Horror-Winnie-Puuh berichtet habe, wirkt ein Haitrash-Filmchen wie Land Shark schon beinahe banal. Seine Fans unter Trash-Liebhabern dürfte er finden.

Land Shark Trailer & Poster 1 Land Shark Trailer & Poster 2 Land Shark Trailer & Poster 3Es ist auch nicht der am schlechtesten aussehende Film der letzten Jahre mit dem Titel Land Shark