Kirsten Dunst YouTube Serie

Kirsten Dunst in "Fargo" (2015) © FX Network

Quelle: Deadline

YouTubes eigener Streaming-Dienst YouTube Premium (vormals YouTube Red) expandiert und holt sich nach dem Erfolg der Karate-Kid-Sequelserie "Cobra Kai" größere Namen ins Boot.

Der VOD-Anbieter hat eine zehnteilige Staffel der schwarzhumorigen Comedyserie "On Becoming a God in Central Florida" bestellt, in der Kirsten Dunst nach ihrem erfolgreichen, Emmy-prämierten Auftritt in der zweiten "Fargo"-Staffel wieder eine Serien-Hauptrolle übernehmen wird – diesmal jedoch im Idealfall etwas langfristiger.

Die Serie mit dem langen Titel (jede Wette, dass er vor der Veröffentlichung noch verkürzt werden wird) spielt nahe Orlando in den frühen Neunzigern. Dunst verkörpert darin Krystal Gill, eine von Mindestlohn lebende Mitarbeiterin eines Wasserparks, die das milliardenschwere Unternehmen Founders American Merchandise infiltriert, deren nach dem Schneeballsystem funktionierendes Geschäftsmodell ihre Familie in den Ruin getrieben hat. Dabei intrigiert und manipuliert sie sich ihren Weg durch die Hierarchie des Unternehmens. Der Charakter wird als bettelarm, aber entschlossen, clever und skrupellos beschrieben auf ihrer Jagd nach dem "amerikanischen Traum". Das klingt nach einer fantastischen Rolle für Dunst und vielleicht ihrer Chance auf weitere Auszeichnungen nach der Rolle in "Fargo".

Auch hinter der Serie steckt ein großer Name. Smokehouse Pictures, die Produktionsfirma von George Clooney und Grant Heslov, die u. a. Money Monster und Argo produzierte, ist für die Produktion verantwortlich. Fun Fact am Rande: Dunst spielte in den Neunzigern bereits als Kinderstar an Clooneys Seite in "Emergency Room" mit (voilà).

"On Becoming a God in Central Florida" wird nächstes Jahr bei YouTube Premium Premiere feiern. Inzwischen hat die Streaming-Plattform auch Deutschland erreicht (für alle, denen Netflix, Prime, Maxdome und Co nicht genug sind).